05. Juli 2019, 19:02 Uhr

Eigener Kräutergarten

05. Juli 2019, 19:02 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Eine Mitarbeiterin der Rewe-Stiftung erklärt den Kindern die Pflanzen. (Foto: pv)

Wenn die Kinder der Kita »Im Sichler« mit Schürzen und Gießkannen unterwegs sind, ist Garten-AG. Die Zwei- bis Sechsjährigen pflegen mit ihren Erzieherinnen drei Hochbeete, ein Kräuter- und ein Erdbeerbeet. Schon im Frühjahr beginnen die Nachwuchsgärtner mit dem Einsäen der Pflanzen, beobachten eifrig, wie es wächst, helfen beim Umtopfen und bei der Pflege von Blumen, Kräutern, Gemüse.

»Die Johannisbeeren haben Läuse, die hatte ich auch schon mal!«, erzählt Manuel (3). Seine Erzieherin schmunzelt, in der Hand hält sie eine Schale frisch gepflückter Mini-Erdbeeren. Diese haben sich explosionsartig vermehrt. Das größte der drei Hochbeete ist dagegen noch völlig leer. In den letzten Tagen haben die Kinder es auf die Bepflanzung vorbereitet, die Erde wurde zerkrümelt, gedüngt und Pflanzlöcher gebohrt.

Pflanzen und Füße begießen

Vergangenen Mittwoch bekamen die Kinder Besuch von Lena und Adrian von der Edeka-Stiftung. Die Kita hatte 2018 bei »Gemüsebeete für Kids« mitgemacht und eine sechsjährige Betreuung durch die Stiftung und den nahe liegenden Edeka-Markt zugesagt bekommen. Schon früh am Morgen waren die Sichlerkinder im Edeka von Hayrettin Bayrak und durften sich jede Menge Obst und Gemüse aussuchen. Nach der vitaminreichen Stärkung startete die Pflanzaktion im Kindergarten. Die Pflanzen wurden genau angeschaut, dann trugen die Kinder die Setzlinge zum Beet und pflanzten sie liebevoll ein. Das Edeka-Team hatte Samen und Setzlinge für Radieschen, Rote Bete, Mangold, Salate, Karotten, Gurken, Kohlrabi und 200 Liter Erde mitgebracht.

Das Angießen der Pflanzen sorgte bei sommerlichen Temperaturen für große Freude unter den Kindern. Jana (2) begoss vergnügt ihre Füße, während ihr Bruder (4) kommentierte: »Vielleicht will sie auch noch wachsen.« Die Kinder und Erzieherinnen verabschiedeten sich vom Edeka-Team mit einem Blumentanz und Gesang. »Herr Bayrak, ich liebe dich!«, rief die kleine Natascha (4) überschwänglich und umarmte das Bein des Edeka-Chefs ganz fest. Dieser zeigte sich sichtlich gerührt. Die Sichler-Kinder kennen ihn von ihren Einkäufen im Edeka-Markt, und er kennt seine kleinen Kunden ebenfalls. »Bis bald!«, sagte er und verabschiedete sich von den Mini-Gärtnern.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos