27. September 2017, 19:45 Uhr

Durch den herbstlichen Vogelsberg

27. September 2017, 19:45 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
In Steinberg hat die Gruppe einen Gottesdienst besucht, der in einer Weidenkirche gefeiert wurde. (Foto: pv)

Zu einem informativen Halbtagesausflug hatten sich 27 Mitglieder des evangelischen Frauenkreises Stammheim zusammengefunden. Emmy Schenk begrüßte ihre Frauen und auch Gäste aus Assenheim, Bönstadt, Mockstadt, Staden, Ober-Florstadt herzlich und freute sich auf diese Fahrt durch den Vogelsberg, der sich bereits mit bunten Blättern herbstlich zeigte. Dazu passte ein schönes Gedicht von Monika Bingmer und das gemeinsam gesungene Lied »Bunt sind schon die Wälder«.

Über den Vogelsberg wusste Hilde Jakobi einiges zu berichten. Erster Halt war in Steinberg. Hier findet man auf einer kleinen Anhöhe die Weidenkirche, mitten in der Natur. Lektorin der dortigen Kirchengemeinde und Mitglied des Kirchenvorstandes, Frau Kehm, freute sich über den Besuch. Man erlebte nicht nur einen besinnlichen Gottesdienst, sondern wurde auch mit der Entstehung dieses schönen Ortes und der Weidenkirche vertraut gemacht. Die Weiden sind an manchen Stellen kunstvoll ineinandergeschlungen und ergeben ein schönes Dach.

Mit dem Lied »Geh aus, mein Herz und suche Freud«, dem Vaterunser und dem Segen nahm man Abschied von der Weidenkirche. Dankbaren Herzens fuhr der Bus der Firma Pfannmüller mit Kirsten Cloos als Fahrerin nach Eichelsachsen bei Schotten. Hier wurden die Frauen sehr herzlich von Annerose Schröder begrüßt, die sich mit ihrem Mann einen naturnahen Garten geschaffen hat. Nach ersten Erklärungen ging es dann in den Garten und man war begeistert von der Fülle der Blumen. Gerade richtig zum Herbst, leuchteten Dahlien in herrlichen Formen und Farben. Sehenswert auch das Labyrinth von Bernd Schröder, liebevoll angelegt mit Kräutern aller Art. Den Dank an die Gastfamilie überbrachte Emmy Schenk Annerose Schröder im Namen aller.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos