22. August 2018, 20:22 Uhr

Die letzten Vorbereitungen laufen

22. August 2018, 20:22 Uhr

»Den zweiten Sockel noch mehr nach rechts, stopp, das passt.« Montagmittag in der Galerie der Trinkkuranlage. Während im vorderen Bereich noch über passende Positionen beraten wird, werden im zweiten großen Raum Bilder ausgepackt. Seit Sonntag sind viele fleißige Helfer am Werk, darunter auch die beiden Künstler Monika Falke und Robert Krainhöfner. Ab Freitag präsentieren sie ihre Werke in der Galerie, eröffnet wird die neue Ausstellung »Translucide« um 19 Uhr.

»Wir haben hier nun zwei Künstler, die nicht unterschiedlicher sein können«, sagte die zweite Vorsitzende des Kunstvereins, Karin Merchel. Dennoch verbinde beide das Thema »Translucide«. »Robert Krainhöfner konzentriert sich auf Raumdimensionen« erklärt Merchel weiter. »Monika Falke möchte das Undurchsichtige sichtbar machen.«

Heraus kommt eine spannende Begegnung in den Räumlichkeiten der Galerie. Monika Falke schafft in ihren Werken, seien es Aquatinta-Radierungen, Tempera-Malerei oder Textil-Installationen helle, klare, leichte und lichte Farbräume. Die Werke orientieren sich vorwiegend an der Vertikalen. »Ich versuche mit meiner Arbeit, Sinnlichkeit der Malerei mit einem philosophischen Verständnis zu verbinden«, so die Künstlerin.

In verschiedenen Formen werden die Skulpturen von Robert Krainhöfner sichtbar, sei es durch Bewegung oder aus unterschiedlichen Perspektiven des Betrachters. Elemente wie Linie, Fläche, Raum, Form und Farbe sind Gegenstand dieser künstlerischen Bewegung.

Parallelen zur Musik

»Die Mathematik als Arbeitsmittel«, wie er selbst erklärt. Krainhöfner, der in Jena lebt und arbeitet, lässt Falt-Räume entstehen, welche sich mit fantasievoller Aufmerksamkeit in ihre ursprüngliche Lage zurückverfolgen lassen. »Wie ein Segel im Wind« wirkt da bereits das erste sichtbare Objekt, welches dem Besucher gleich beim Betreten der Galerie in der Rotunde ins Auge sticht. Bei Krainhöfner finden sich darüber hinaus viele Parallelen zur Musik, Bewegungen des Materials lassen sich als Schwingungen wahrnehmen. »Ich arbeite da gerne mit Kreisen und Quadraten«, wie er erklärt. An neuen Ideen mangle es ihm da nicht. »Ich lasse mir da immer wieder etwas einfallen.« Zum ersten Mal stellt Robert Krainhöfner, der sich selbst als Verformer bezeichnet und Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und der Bauhaus-Universität Weimar studierte, in der Galerie in Bad Nauheim aus. »Eine räumliche Herausforderung, man muss mit dieser gut umgehen, damit nichts missachtet wird.« Tipps erhält er da auch von Prof. Johannes Peter Hölzinger, der bei den Vorbereitungen der Ausstellung anwesend ist. 1999 absolvierte der Künstler bei Hölzinger sein Aufbaustudium »Kunst und öffentlicher Raum« in Nürnberg.

In Erfurt wurde Hölzinger dann erneut auf ihn aufmerksam. Zur Freude des Kunstvereins hat Krainhöfner nun auch seinen Weg nach Bad Nauheim gefunden.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden der Magistrat Bad Nauheim und der Kunstverein Bad Nauheim für Freitag, 24. August, um 19 Uhr ein. Bis zum 7. Oktober kann die Ausstellung besucht werden. Geöffnet hat die Galerie dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. Ein Künstlergespräch mit Monika Falke und Robert Krainhöfner findet am 16. September, in der Trinkkuranlage statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauhaus-Universität Weimar
  • Galerien und Ateliers
  • Kunstwerke
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.