05. Juni 2018, 20:46 Uhr

Die Verbundenheit ist groß

05. Juni 2018, 20:46 Uhr

Der Vorabendgottesdienst am vergangenen Wochenende in Ober-Mörlen stand im Zeichen des Kirchenchors St. Remigius. Gemeinsam mit Philip Schütz, der sein Können auf der Trompete unter Beweis stellte, zog Lisa Beuthner an der Orgel alle Register. Einfühlsam begann Pfarrer Ryszard Strojek die Messe mit einem Hinweis auf die Existenz des gemeindlichen Kirchenchores.

In vielen Gemeinden seien solche Chöre, die sich noch für christliche Werte einsetzen, nicht mehr vorhanden, sagte Strojek. Einer großen Anzahl langjähriger Chormitglieder sprach er sein Lob für ihre Treue aus. Er betonte die Bedeutung ihres Engagements, das für die Gemeinde eine große Bereicherung darstelle. Ober-Mörlen könne sich glücklich schätzen und auch er selbst sei sehr froh, dass es hier noch einen Kirchenchor gebe. Die kirchliche Feier wurde vom Chor durch zwei Liedbeiträge sowie der Schola umrahmt.

Im Anschluss an die Messe hatte der Chor zu seinem jährlichen Grillen in den Pfarrgarten eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Ehrung der Jubilare. Die Chorvorsitzende Rita Rauch übernahm gemeinsam mit Strojek deren Übergabe. Insgesamt 37 Ehrenurkunden wurden feierlich ausgehändigt.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurde Gisela König geehrt, für 25 Jahre Margret Heil und Irmgard Schwienteck, für 40 Jahre Inge Künnemeyer, Inge König, Beate Legat und Hildegard Veith, für 50 Jahre Hermann-Josef Schmidt, Anneliese Schweitzer, Horst Linn (posthum), Dr. Michael Linn, Sylvia Linn und Paul Wagner, für 60 Jahre Christel Hofmann, Alfons König, Wilfried Möbs, Walburga Feuerstein, Horst Preiß, Christel Schneider, Horst Schneider und Otto Walter Wagner, für 65 Jahre Horst Peter, Christine Wölfl, Karl Burk, Anni Heller, Hedwig Scheibel, Hildegard Scheibel und Herbert Schneider, für 70 Jahre Heinz Birkenstock, Heinrich Heil, Maria Heil, Otto Heil, Marianne König, Walter König, Maria Schneider und Emmi Stecher.

Chorleitung seit 30 Jahren

Eine besondere Ehrung wurde der Dirigentin Gabriele Beuthner zuteil, die den Chor nun schon 30 Jahre ebenso kompetent wie verlässlich leitet. Auch Julia Beuthner, die als Organistin den Chor begleitet und bei schwierigen Einübungen immer zur Seite steht, sowie ihre Schwester Lisa Beuthner erhielten ein Dankeschön. Umrahmt hat der Chor die Verleihung der Urkunden mit Liedern aus seiner Hitliste, die teils von – aus Altersgründen nicht mehr aktiven – Sängern spontan mitgesungen wurden. Fleißige Helfer aus dem Pfarrgemeinderat und dem Verwaltungsrat waren gekommen, um die Gäste zu bedienen.

So sehr es bei der Chorarbeit hauptsächlich um kirchliche Belange geht, wollen sich die Sänger nicht als ein erlauchter Kreis von besonders frommen Zeitgenossen sehen, sondern Platz für alle bieten. Deutlich soll das gemacht werden, indem sie jeden aufnehmen, egal ob Kirchgänger oder nicht, egal welcher Religion angehörig, egal ob Sopran, Alt, Tenor oder Bass.

Die Aktiven haben es sich zur Aufgabe gemacht, wichtiges religiöses Kulturgut zu erhalten und zu fördern. In einer Zeit, in der sich eine wachsende Entfremdung von der kirchlichen Institution vollziehe, gelte es umso mehr, die positiven Elemente hervorzuheben. Ein sinnvoller Lebensweg erschöpfe sich nicht im Streben nach möglichst viel Spaß und wie man seinen materiell-leiblichen Bereich absichere. Die Religion böte noch ein anderes Weg- und Sinnangebot, das in den kirchlichen Singtexten zum Ausdruck komme, und das sei für alle da.

Religiöses Kulturgut erhalten

Der Chor sieht seinen Auftrag auch darin, dieses Angebot zu unterstützen. Für eine solche erweiterte Form des Menschseins muss man nicht Christ sein, aber eine Antenne dafür entwickeln. Insofern unterscheidet sich der Kirchenchor auch ein wenig von einem weltlichen Chor. Frohsinn und Geselligkeit leiden darunter keineswegs, was auch Pfarrer Strojek in den Gottesdiensten immer wieder unter Beweis stellt. Wenn die Kirche nicht nur für die treuen Gottesdienstbesucher da sein will, muss sie offen sein für alle. Und das wolle auch der Chor.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dirigenten
  • Existenz
  • Herbert Schneider
  • Hermann Josef Schmidt
  • Horst Schneider
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kirchenchöre
  • Maria Schneider
  • Messen
  • Otto Walter
  • Paul Wagner
  • Pfarrer und Pastoren
  • Trompete
  • Walter König
  • Ober-Mörlen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos