19. April 2018, 19:37 Uhr

Die Sang wächst weiter

19. April 2018, 19:37 Uhr
So soll »Sang ONE« später aussehen. Bauherr Matthias Krieger (l.), Rosbachs Bürgermeister Thomas Alber und Architekt Matthias Kölsch (r) beim Spatenstich. (Fotos: pm)

Das nächste größere Bauprojekt im Neubaugebiet Sang steht in den Startlöchern. Nach dem ersten Spatenstich für das neue »Sang-Center« mit Rewe, Seniorenheim, Apotheke und Café gab es nun auch den Startschuss für »Sang ONE« – so nennt die Firma »Krieger & Schramm« die beiden Mehrfamilienhäuser, in denen insgesamt 58 hochwertige (und entsprechend teure) Eigentumswohnungen entstehen. Drei Bauabschnitte sind vorgesehen.

Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes mit 33 Wohnungen, für die es nun den ersten Spatenstich gab, sei für November 2019 vorgesehen, teilt das Unternehmen mit. Die Wohnungen – zwischen zwei und fünf Zimmern, bzw. 43 und 123 Quadratmetern – gibt es ab 187 000 Euro. Das Penthaus, die größte Wohnung, ist für knapp 487 000 Euro zu haben.

Errichtet würden barrierefreie, »seniorenfreundliche« Einheiten mit zwei Zimmern sowie größere Wohnungen für Familien und Paare. Der Investor lockt mit Tiefgarage, barrierefreiem Aufzug, Fußbodenheizung, Echtholzparkett, Balkon oder Garten. »Rosbach ist ein beliebter Wohnort«, ist Wolfgang Barthel, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe »Krieger & Schramm«, überzeugt. 92 Prozent der Bewohner lebten gerne hier, wie die im Mai 2017 durchgeführte Befragung im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung ergeben habe.

Nicht alle Wohnungen verkauft

Der Bauträger wirbt auch um ökologisch denkendes Klientel: Für den Innenausbau würden ausschließlich schadstoffgeprüfte Baustoffe und Materialien mit entsprechenden Prüfsiegeln verwendet. Bei Elektroinstallationen werde darauf geachtet, »den Elektrosmog zu minimieren«. Barthel erklärt: »Die Käufer legen zunehmend Wert auf ein gesundes Wohnklima, wie wir in einer Kundenumfrage festgestellt haben.«

Insgesamt entstehen auf dem 3869 Quadratmeter großen Grundstück eine neue Wohnfläche von rund 4279 Quadratmetern sowie 60 Tiefgaragenplätze. Noch sind nicht alle Wohnungen verkauft: Beratungsgespräche können vor Ort in der Philipp-Marolph-Straße im Beratungspavillon stattfinden. Dieser hat mittwochs, 16 bis 18 Uhr, sowie samstags und sonntags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. »Krieger & Schramm« hat mittlerweile Niederlassungen in Eichsfeld, Kassel, Frankfurt, München und Berlin. Mit mehr als 100 Mitarbeitern wird nach Unternehmensangaben einen Umsatz von über 55 Millionen Euro im Jahr erwirtschaftet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apotheken
  • Bauprojekte
  • Eigentumswohnungen
  • Krieger
  • Mehrfamilienhäuser
  • Rewe Gruppe
  • Seniorenheime
  • Rosbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos