15. Mai 2019, 20:36 Uhr

Di Russo folgt auf Schneider

15. Mai 2019, 20:36 Uhr
Nach 31-jährigem Engagement in der Kerckhoff-Klinik geht Detlef Schneider in den Ruhestand. Am 1. Juni wird Kathrin Di Russo seine Nachfolge antreten.

Über drei Jahrzehnte in einem Unternehmen - in der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim ist das nichts Ungewöhnliches: Jetzt verabschiedet sich Detlef Schneider, zuletzt viele Jahre Personaldirektor im Schwerpunktzentrum für Herz-, Lungen-, Gefäß- und Rheumaversorgung, nach 31 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin ist Kathrin Di Russo, die bisher den Bereich Personalentwicklung der Kerckhoff-Klinik geleitet hat.

Vor 31 Jahren startete Schneider seine Karriere in der Kerckhoff-Klinik. Nach den Anfängen als Fachkrankenpfleger im Funktionsdienst Anästhesie stieg er bereits ein Jahr später zum stellvertretenden Leiter dieser Abteilung auf. 1994 wurde er zum stellvertretenden Leiter des Zentralen Pflegedienstes ernannt. Schon im folgenden Jahr setzten ihn die Gremien der Klinik, zunächst kommissarisch, als Leiter der Personalverwaltung ein. Im Laufe seiner weiteren beruflichen Entwicklung wurde er zunächst zum stellvertretenden Verwaltungsdirektor, später zum Prokuristen und zusätzlich zum Pflegedirektor berufen. 2015 wurde ihm die Position des Personaldirektors übertragen und er übernahm zeitgleich die Geschäftsführung der Kerckhoff-Klinik Gebäudebetriebsgesellschaft.

»Wir danken Herrn Schneider für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen drei Jahrzehnten und wünschen ihm für die Zukunft und seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute. Sein großer Sachverstand und sein Engagement haben maßgeblich zum Erfolg der Klinik beigetragen und dafür gesorgt, die Mitarbeiterbindung stetig zu steigern«, resümiert Matthias Müller, Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik GmbH. Knapp 18 Prozent der über 1400 Mitarbeiter sind seit über 20 Jahren in der Kerckhoff-Klinik beschäftigt.

Am 1. Juni tritt Kathrin Di Russo Schneiders Nachfolge an. Die Psychologin hat bereits den Bereich Personalentwicklung in der Kerckhoff-Klinik verantwortet. Di Russo: »Auf die neue Aufgabe und die damit verbundenen Herausforderungen freue ich mich sehr - ganz besonders mit Blick auf die bisherige gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen im Kerckhoff-Team.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anästhesie
  • Fachkrankenpfleger
  • Herz
  • Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
  • Lunge
  • Matthias Müller
  • Personalentwicklung
  • Personalmanagement
  • Pflegedienste
  • Prokuristen
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Ruhestand
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.