06. August 2018, 22:13 Uhr

Debatte mit Schäfer-Gümbel

06. August 2018, 22:13 Uhr
T. Schäfer-Gümbel

Der hessische SPD-Vorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat kürzlich vor 50 Zuhörern im Butzbacher Museum aus seinem Buch »Die sozialdigitale Revolution« gelesen.

Es entspann sich eine Debatte über die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Arbeits- und Lebenswelt. SPD-Landtagskandidat Karl-Otto Waas zeigte sich laut einer Pressemitteilung erfreut über die rege Debatte. »Wir müssen uns einmischen, uns engagieren und dürfen nicht einfach nur zusehen, wie der aktuelle Wandel unser Leben rasant verändert.« Immer, wenn Arbeitnehmer, Gewerkschaften und SPD den Wandel gemeinsam gestaltet hätten, sei etwas Gutes für die Menschen dabei herausgekommen.

Schäfer-Gümbel griff diese Aussage auf und betonte, dass die SPD auch in der Vergangenheit nie die Partei gewesen sei, welche den Wandel oder die Veränderung habe verhindern oder ausbremsen wollen.

In seiner Lesung ging er auf verschiedene gesellschaftliche Bereiche ein, die von der digitalen Revolution betroffen sind: Arbeitswelt, Sozialsysteme, Kommunikation, Sicherheit, aber auch Mobilität. Er beschrieb die (noch zu erwartenden) Veränderungen und ging auf die damit verbunden Risiken und ethischen Herausforderungen ein. Im Anschluss erfüllte »TSG« noch viele Widmungswünsche. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitnehmer
  • Digitalisierung
  • Ethik und Moral
  • Gewerkschaften
  • Karl Otto
  • Landtagswahlen
  • Mobilität
  • Museen und Galerien
  • SPD
  • Sozialsysteme
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos