Wetterau

Bundesweites Turnier zum Jubiläum

442 Starts, 130 Teilnehmer, 205 Platzierungen, 64 belegte Boxen im Stallzelt und zahlreiche schöne Momente mit Gleichgesinnten. Das ist die Bilanz, die der Hessische Haflinger Zucht- und Sportverein Altenstadt (HHZSV) nach drei Tagen Turniertreiben ziehen kann. Am Wochenende stand auf der Reitanlage der Familie Messerschmidt bereits zum vierten Mal ein bundesweites Turnier für Haflinger und Edelbluthaflinger auf dem Programm und damit diese vielseitige, blonde Ponyrasse im Rampenlicht.
10. Oktober 2019, 20:41 Uhr
Redaktion

442 Starts, 130 Teilnehmer, 205 Platzierungen, 64 belegte Boxen im Stallzelt und zahlreiche schöne Momente mit Gleichgesinnten. Das ist die Bilanz, die der Hessische Haflinger Zucht- und Sportverein Altenstadt (HHZSV) nach drei Tagen Turniertreiben ziehen kann. Am Wochenende stand auf der Reitanlage der Familie Messerschmidt bereits zum vierten Mal ein bundesweites Turnier für Haflinger und Edelbluthaflinger auf dem Programm und damit diese vielseitige, blonde Ponyrasse im Rampenlicht.

Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens entschloss sich der HHZSV in seinem Jubiläumsjahr zum mittlerweile vierten Mal ein bundesweites Turnier auszurichten. Die Vorbereitungen dazu begannen bereits zu Beginn des Jahres. Vieles musste organisiert werden: Die Unterbringung und Verpflegung der vierbeinigen Teilnehmer, die kulinarische Verköstigung der Zweibeiner, die Organisation der Prüfungen sowie die Suche nach Richtern und viele weitere zu stemmende Aufgaben stellten den Vorstand des Vereins vor Herausforderungen, derer man sich mit freudiger Erwartung annahm um den Turnierteilnehmern eine Plattform für den Wettkampf aber auch für den gegenseitigen Austausch zu bieten und den Zuschauern die beeindruckende Vielseitigkeit dieser Rasse näher zu bringen.

Das Prüfungsangebot umfasste insgesamt 38 Prüfungen und richtete sich damit gänzlich an die Vielseitigkeit der Haflinger. Neben Wettbewerben in den herkömmlichen Disziplinen Springen, Dressur und Gelände, boten Prüfungsformate wie geführte und gerittene Gelassenheitsprüfungen und Führzügelwettbewerbe den ambitionierten Einsteigern eine geeignete Möglichkeit erste Turnierluft zu schnuppern und ihr Können zu zeigen. Im Prüfungsangebot enthalten waren weiterhin sechs Trophy-Wertungen in den Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit. Diese begehrten Pokale konnten nur diejenigen ergattern, die in mehreren Prüfungen an diesem Wochenende durch konstant gute Leistung auffielen.

Freundschaften entstehen

Der HHZSV beeindruckte durch die sportlichen Leistungen seiner Mitglieder an diesem Wochenende, welche sich zahlreiche Platzierungen an diesem Wochenende - unter anderem zwei Platzierungen in der Mannschaftsdressur - sichern konnten. Das Turnier war geprägt von einer herzlichen und lockeren Atmosphäre, welche seit Jahren mehr und mehr Menschen für diese Art der Turniere begeistert. Neben den sportlichen Leistungen finden sich immer wieder Gelegenheiten zum Knüpfen neuer Freundschaften, zum Führen interessanter Gespräche und zum Austausch über Trainingsmöglichkeiten und Charakterbesonderheiten der von allen Teilnehmenden so geliebten Rasse. Auch die weite Anreise einiger Teilnehmer, die teils aus dem Norden sowie aus den Niederlanden anreisten, sprechen für eine gelungene Veranstaltung und lassen einen freudig auf die verbrachten Stunden mit begeisterten Gleichgesinnten zurückblicken.

Ein besonderes Dankeschön geht an alle Helfer, die durch ihr Engagement, die musikalische Untermalung des Festabends und die ständige Hilfsbereitschaft für das Gelingen dieses Turniers ausschlaggebend waren.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-Bundesweites-Turnier-zum-Jubilaeum;art472,634628

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung