09. Mai 2019, 19:51 Uhr

Bürgerverein auf Besichtigungstour

09. Mai 2019, 19:51 Uhr
Die Teilnehmer der Exkursion haben sich den Bunker in Ilbenstadt angesehen. (F.:pv)

Einige Mitglieder des Bürgervereins Waldsiedlung waren auf Erkundungstour im Bunker in Niddatal-Ilbenstadt. Dieser Bunker wurde Ende der 60er Jahre als Kommandozentrale für den Zivilschutz und Katastrophenschutz gebaut und am 5. Mai 1970 an die Stadt Frankfurt übergeben. Seine Existenz wurde Jahrzehntelang geheim gehalten. Die Besichtigung mit Führung waren sehr beeindruckend. Auf drei Ebenen verteilt gibt es dort neben Wasser-, Luft- und Stromversorgung Klimaanlagen, Sanitärbereiche, einen medizinischen Bereich, einen Dekontaminationsbereich sowie eine Küche, sodass etwa 92 Personen etwa vier Wochen dort hätten überleben können. Für die Betreuung und Erhaltung dieser Anlage und deren Besichtigung mit Führungen sorgt ein kleiner Verein.

Im Anschluss an die Besichtigung kehrten die Teilnehmer noch zu einem gemütlichen Ausklang bei Kaffee und Kuchen im »Kaza« in Altenstadt ein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besichtigungen
  • Bürgervereine
  • Existenz
  • Katastrophenschutz
  • Klimaanlagen
  • Medizin
  • Mitglieder
  • Stadt Frankfurt
  • Stromversorgung
  • Zivilschutz
  • Altenstadt
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos