17. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Elvis kehrt zurück

Bronzestatue-Projekt biegt in die Zielgerade ein

Die Kunststoff-Form ist jetzt fertig, im Januar wird die Bronze-Statue von Elvis Presley gegossen. Ihren Platz findet die lebensgroße Nachbildung auf einer Usa-Brücke in Bad Nauheim.
17. Oktober 2019, 14:00 Uhr
Die Kunststoff-Gussform ist jetzt fertig, im Januar soll die Bronzestatue von Elvis folgen. Die Fans und Projektinitiatorinnen Meike Berger (l.) und Angela Storm bewundern ihren »Helden«. (Foto: pv)

Elvis Presley spielt im Leben von Angela Storm (Lübeck) und Meike Berger (Bochum) eine ganz wichtige Rolle. Sie hören die Musik des verstorbenen Superstars immer wieder, können sich nicht satt sehen an Fotos und Filmen. Vor eineinhalb Jahren starteten die beiden Mitglieder der Elvis-Presley-Gesellschaft, die stets das Festival in Bad Nauheim organisiert, ein ehrgeiziges Projekt. Ihr Liebling soll auf die Usa-Brücke zwischen Rosengarten und Stadtbücherei zurückkehren - in Form einer Bronze-Statue, die fast 35 000 Euro kostet. Jetzt biegen die beiden Fans auf die Zielgerade ein.

»Es war ein sehr bewegender Moment, wir sind richtig stolz«, sagt Angela Storm. Am Dienstag konnten die 52-Jährige und ihre 44-jährige Mitstreiterin Meike Berger in Mülheim an der Ruhr die Kunststoff-Gussform von Elvis in Uniform entgegennehmen. Sie ist genau dem vermutlich 1959 entstandenen Foto nachgebildet, das den Musiker in US-Uniform zeigt. Er steht auf der Usa-Brücke in Bad Nauheim, stützt sich mit einem Arm lässig auf dem Geländer ab.

Gussform mit 3 D-Drucker hergestellt

Um die lebensgroße Gussform herzustellen, verwendete eine auf digitale Bildhauerei spezialisierte Firma die hochmoderne Technik des 3 D-Drucks. Zunächst wurde am Computer an einem dreidimensionalen Bild von Elvis gebastelt. Als Vorlage verwendeten die Techniker nicht nur die Aufnahme von der Brücke, sondern auch etliche andere Bilder des King of Rock ’n’ Roll. Bevor die Einzelteile der Gussform mit geschmolzenem Kunststoff »gedruckt« und dann zusammengefügt werden konnten, mussten ein paar Änderungen vorgenommen werden. »Ring und Uhr mussten ergänzt werden. An einem Auge war eine kleine Korrektur erforderlich«, erläutert Angela Storm. Vom Endergebnis sind die beiden Fans begeistert.

Sehr zufrieden sind sie zudem mit dem Resultat ihrer Spendensammelaktion. Obwohl die Gesamtkosten im Lauf der Monate auf fast 35 000 Euro anwuchsen, ließen sich die beiden Frauen nicht abschrecken. Das Elvis-Festival 2019 brachte den Durchbruch. Dort leisteten viele Fans ihren finanziellen Beitrag. Nach der Veranstaltung hatten die Initiatorinnen rund 15 000 Euro zusammen, genug Geld, um die Produktion der Kunststoff-Form bezahlen zu können. Ein Sponsor ist nun offenbar bereit, den Guss der Bronzestatue komplett zu finanzieren. »Ich bin mir zu 95 Prozent sicher, dass das klappt«, sagt Angela Storm. Dafür müssen vermutlich 18 000 Euro bereitgestellt werden, zwei Unternehmen haben sich um den Auftrag beworben.

Aufwendige Brückensanierung

Im Januar 2020 wäre Elvis 85 Jahre alt geworden. In diesem Monat soll die Bronze-Statue gegossen werden. Ziel der beiden Fans und der Stadt ist es, den Superstar, der während seiner Armeezeit von 1958 bis 1960 in Friedberg stationiert war und in Bad Nauheim wohnte, vor dem nächsten Elvis-Festival im August auf der Brücke erscheinen zu lassen. Zunächst muss der Überweg allerdings saniert werden - ein teurer Spaß. »370 000 Euro stehen im Haushalt. Die Brücke wird komplett neu aufgebaut. Das Geländer von damals wird von Schlossern des Bauhofs originalgetreu nachgebildet«, erklärt Bürgermeister Klaus Kreß. Der Auftrag wird 2020 ausgeschrieben. Bleibt abzuwarten, ob sich trotz der extrem hohen Auslastung der Braubranche eine Firma findet, die das Bauwerk rechtzeitig instand setzt.

Angela Storm und Meike Berger wollen außerdem eine Infotafel aufstellen lassen, auf der Besucher die Geschichte von Elvis, Bad Nauheim und der Brücke nachlesen können. Dafür wird weiteres Geld benötigt. Entsprechende Einnahmen sollen bei einem Benefizkonzert erzielt werden, das am 23. November ab 19 Uhr in der Trinkkuranlage steigt. Acht Sänger und Bands werden auftreten. Tickets sind noch erhältlich, sie kosten 29 Euro und werden unter anderem in der städtischen Torist-Info verkauft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bildhauerei
  • Brücken
  • Elvis Presley
  • Euro
  • Fans
  • Geländer
  • Klaus Kreß
  • Bad Nauheim
  • Bernd Klühs
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.