21. August 2018, 20:16 Uhr

Bei Konflikten sicher helfen

21. August 2018, 20:16 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Es kann ganz schnell gehen. Plötzlich ist man mitten in einer Situation, in der man anderen Menschen helfen möchte, weil diese gerade bedrängt oder angegriffen werden. Doch wie geht das, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen?

Das erfahren die Teilnehmer eines Workshops unter dem Titel »Gewalt – Sehen – Helfen« – und sie können es auch gleich ausprobieren. Der Workshop ist Teil der gleichnamigen Kampagne des Kreispräventionsrates Wetterau. »Gewalt – Sehen – Helfen« zeigt Verhaltensmöglichkeiten auf, mit denen Menschen für kritische Situationen Handlungsoptionen entwickeln können, die zu ihrer eigenen Persönlichkeit passen. Es geht darum, gewaltfrei zu helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Dazu seien Männer wie Frauen gleichermaßen in der Lage, sagt Kornelia Schäfer von der Koordinierungsstelle des Kreispräventionsrates.

Kein Selbstverteidigungskurs

Der vierstündige Workshop bietet Übungsmöglichkeiten, um Gewaltsituationen wahrzunehmen und Konfliktdynamiken zu verstehen. Er ist ausdrücklich kein Selbstverteidigungskurs, und es wird auch keine Beratung zu einer möglichen Bewaffnung geben, ergänzt Sylvia Frech, die Pressesprecherin der Polizei in Friedberg. »Der Workshop bietet dafür aber Möglichkeiten zu lernen, wie man hinschaut und handelt.«

Der nächste Workshop findet am Samstag, 22. September, von 13.30 bis 17.30 Uhr im Familienzentrum »Planet Zukunft« (Gymnasiumstraße 8) in Büdingen statt. Das Angebot ist kostenfrei, bedarf aber einer verbindlichen Anmeldung, entweder per E-Mail an pz@familienstadt-buedingen oder unter Tel. 0 60 42/9 53 41 01 (May-Britt Weismantel).

Weitere Informationen sind online abrufbar unter kreispräventionsrat.wetterau.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos