26. September 2019, 19:26 Uhr

Barrierefrei wandern um den Wölfersheimer See

26. September 2019, 19:26 Uhr
Die Teilnehmer haben den See umrundet.

Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten 30 Wanderer am Sonntag mit der Ersten Kreisbeigeordneten Stephanie Becker-Bösch die Natur und die Geschichte des Wölfersheimer Sees.

Zusammen mit dem NABU-Ortsverband und dem Bergbauverein aus Wölfersheim ging es vom Hochseilgarten aus einmal um den See. Mit einer Fläche von 38 Hektar und einer Tiefe von 18 Metern ist der Wölfersheimer der größte See der Wetterauer Seenplatte. Er ist insbesondere bei Anglern beliebt. Zudem arbeitet die Gemeinde seit einigen Jahren an einem Entwicklungskonzept, um das Seegelände als Naherholungsgebiet nachhaltig zu etablieren.

Der See war nach der Stilllegung des Braunkohle-Tagebaus entstanden. Später wurde er als Kühlteich für das Kraftwerk genutzt. Die außergewöhnliche Fauna ist durch diese Zeit geprägt. »Die Wassertemperatur des Sees ist ganzjährig so warm, dass sich hier im See beispielsweise typische Aquarienbewohner angesammelt haben. Nun sind auch Karpfen und Hechte zu finden, da mit dem Abschalten des Kraftwerks die Temperatur des Sees wieder gesunken ist«, berichtete Helmut Ries. Reste der ehemaligen Kühlanlage sind heute noch auf dem See zu sehen.

Seit einigen Jahren ist der See durch einen asphaltierten Weg per Rundgang zu erkunden und somit auch für Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer begehbar.

Die nächste Wanderung unter dem Motto »Fit und Gesund durch die Wetterau« findet am Sonntag, 20. Oktober statt. Erkundet wird hierbei der Glauberg. (Foto: prw)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kreisbeigeordnete
  • Stephanie Becker-Bösch
  • Wanderer
  • Wölfersheimer See
  • Wölfersheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos