06. Juni 2019, 20:27 Uhr

Bald fünf weitere Trauerbegleiter

06. Juni 2019, 20:27 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Der Hospizdienst Wetterau hatte zur Mitgliederversammlung in die Cafeteria der Waldorfschule Bad Nauheim eingeladen. Die Vorsitzende Anita Unkel begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Ein bildlich untermalter Rückblick auf das vergangene Jubiläumsjahr gab einen Eindruck über die Arbeit des Hospizdienstes: Die Anfragen nach Sterbebegleitungen haben gegenüber dem Vorjahr erheblich zugenommen, somit hat sich auch die Anzahl der geleisteten ehrenamtlichen Stunden im Jahr 2018 wieder erhöht. Die begonnene Qualifizierung zur Trauerbegleitung wird im laufenden Jahr beendet, womit nun bald fünf weitere gut qualifizierte Trauerbegleiter zur Verfügung stehen.

Die Vorsitzende dankte allen Aktiven für ihre Unterstützung bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben. Dazu gehören neben den Sterbebegleitungen auch die Mitarbeit im Trauercafé, die Informationsangebote zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sowie die Arbeit des Vorstands. Die beiden hauptamtlichen Koordinatorinnen Elke Görnt-Au und Anke Schroeder gingen ihrer Aufgabe »voller Engagement und mit Herz nach«, sagte Unkel.

Das Schulprojekt »Hospiz macht Schule«, das mit der Hospizhilfe Wetterau angeboten wird, wurde 2008 mehrfach in Grundschulen angeboten. Der »Letzte Hilfe«-Kurs werde ebenfalls sehr gut angenommen, beide Projekte laufen 2019 weiter. Außerdem wurde die Arbeit des Trauercafés vorgestellt und auf das 10-jährige Bestehen eingegangen.

Aus dem Bericht des Schatzmeisters geht hervor, dass der Verein auf soliden finanziellen Füßen steht. Anita Unkel ehrte anschließend mehrere Mitglieder für ihr 10- und 20-jähriges Engagement im Hospizdienst und ernannte Marion Osenberg zur Ehrenvorsitzenden; die Mitglieder erhoben sich klatschend von ihren Plätzen und zollten der Geehrten ihren Respekt. Der Vorstand wurde um eine Beisitzerin erweitert. Unkel gab einen Ausblick auf die Aktivitäten der nächsten Monate. Am 22. September findet »Poesie in der Altstadt« in Butzbach statt, zum Hospiztag im Oktober plant der Hospizdienst einen Vortragsabend. Außerdem bietet der Hospizdienst ab Oktober einen neuen Qualifizierungskurs für Sterbebegleiter an, in dem noch Plätze frei sind.

Weitere Informationen über die Arbeit des Vereins auf der Homepage www.hospizdienst-wetterau.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos