29. März 2019, 18:35 Uhr

Aus dem Parlament

29. März 2019, 18:35 Uhr

Kostenloses Parken – Kunst- und Gartenmarkt in der Innenstadt, Automobilausstellung im Sprudelhof – am Wochenende 27./28. April ist in Bad Nauheim mit einem Massenandrang von Besuchern zu rechnen. Deshalb hat der Verein Erlebnis Bad Nauheim für diese beiden Tage eine kostenlose Nutzung des Parkdecks Schwalheimer Straße und des Großparkplatzes an der Frankfurter Straße beantragt. Das Stadtparlament stimmte zu und bezog außerdem den Parkplatz Nord am Bahnhof ein. Verhindert werden soll ein Verkehrskollaps in der Innenstadt. Der Magistrat sieht darin einen Testlauf für eine beabsichtigte Änderung der Parkgebührenordnung. Ziel ist es, dass die Autos von Besuchern der Stadt – Touristen, Kurgäste und Pendler – auf Großparkplätzen am Rand der Innenstadt abgestellt werden. Von dort sollen die Fahrer mit Pendelbussen in die City gelangen. Gegen die Beschlussvorlage votierten nur die Grünen: Sie wollten am 27./28. April auch kostenloses Busfahren ermöglichen, was die anderen Fraktionen ablehnten.

Verkehrsdebatte im Ausschuss – Mit der Verkehrssituation in der Kernstadt beschäftigten sich auch zwei SPD-Anträge. Die Fraktion forderte zum einen ein Gesamtkonzept, um die Attraktivität des Stadtbusses zu fördern. Zum anderen wollte die SPD den Magistrat verpflichten, bis Ende 2019 ein »ganzheitliches Parkplatzkonzept« vorzulegen, um die Innenstadt von Verkehr zu entlasten. Ohne große Diskussion wurden die beiden Anträge zur weiteren Beratung in den Bauausschuss verwiesen.

Ehrenamtstag beschlossen – Die erfolgreiche Aktion »Tischlein deckt sich« des Mütter- und Familienzentrums (Müfaz) wird zusammen mit der Stadt zu einem Ehrenamtstag weiterentwickelt. Veranstaltungsort soll der Sprudelhof sein. Das Müfaz lädt einmal im Jahr Ehrenamtliche ein, um ihnen für ihre Aktivitäten zu danken. Bewirtet werden die Gäste von Gastronomen und Geschäftsleuten aus der Stadt. Der Ehrenamtstag soll Vorträge, Workshops und Kulturbeiträge wie Musik oder Kabarett umfassen. Das Bewirtungskonzept soll bleiben wie bisher. Den von der Verwaltung entwickelten Plänen stimmten alle Stadtverordneten zu.

Dezentrales Ausstellungskonzept – 1997 wurde das Bad Nauheimer Salzmuseum im Teichhausschlösschen geschlossen. Jetzt hat das Parlament einstimmig entschieden, besonders attraktive Exponate wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als Ausstellungsorte kommen kommunale Gebäude wie Trinkkuranlage, Sprudelhof oder Rathaus ebenso in Frage wie Hotels oder Geschäfte. (bk)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Automobilausstellungen
  • Bahnhöfe
  • Besucher
  • Gartenfachmärkte
  • Kurgäste
  • Parkplätze
  • Pendler
  • SPD
  • Schwalheim
  • Sprudelhof Bad Nauheim
  • Touristen
  • Bernd Klühs
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.