20. Februar 2019, 19:08 Uhr

Aus Rosbachs Parlament

20. Februar 2019, 19:08 Uhr

Poststelle kann einziehen

Rodheim bekommt wieder eine Poststelle. Der Magistrat hat mit der Ev. Kirche einen Vertrag über die Nutzung des Nebengebäudes des alten Rathauses geschlossen, das die Gemeinde gemietet hat. Die Deutsche Post darf das Gebäude damit für eine Filiale nutzen. Allerdings wird – wie in Rosbach – keinen Postbank-Service mehr angeboten.

Beteiligung an Holzagentur

Bisher wurde das Holz aus Hessens Wäldern ausschließlich vom Landesbetrieb Hessen Forst vermarktet. Seit Anfang 2019 müssen das die Kommunen selbst tun. Rosbach mit seinem 1,28 Hektar großen Stadtwald hat sich mit 21 Kommunen zusammengetan (darunter auch Friedberg, Butzbach, Ober-Mörlen), um die »Holzagentur-Taunus« zu gründen. Die Stammkapitaleinlage der Stadt beträgt 1500 Euro. Die beteiligten Kommunen verfügen über insgesamt 21 722 Hektar Waldfläche, die jährlich vermarktbare Holzmenge beträgt rund 121 400 Festmeter.

Geld für neue Radwege

Für einen neuen Radweg entlang der K 11 zwischen Ober-Wöllstadt und Nieder-Rosbach (Homburger Straße) stehen 577 000 Euro im neuen Doppelhaushalt des Kreises. Dort standen sie bereits 2017; gebaut wurde aber bislang noch nichts. Auf Rückfrage der Stadt habe der Kreis versichert, bald anfangen zu wollen, teilte Bürgermeister Thomas Alber mit. Die Summe sei trotz der allgemein bekannten Kostensteigerungen in der Baubranche noch auskömmlich, so die Aussage aus dem Kreishaus. Die Stadt selbst hat zudem 1,7 Millionen Euro für den Bau von fünf Radwegen in allen drei Stadtteilen in den Haushalt gestellt.

Taxi-Fahren wird teurer

Der Preis für eine Taxifahrt steigt. Das in Rosbach tätige Taxiunternehmen hatte bei der Stadt eine Anpassung der Beförderungsentgelte beantragt; unter anderem wegen gestiegener Benzinpreise. Die Stadt orientiert sich an den Preisen in Friedberg. Der Grundpreis beträgt nun 2,50 Euro (vorher 2 Euro), der Kilometerpreis wird von 1,65 auf 1,80 Euro angehoben. Auch Wartezeiten (26 statt 23 Euro pro Stunde) werden teurer. Für die Beförderung von Gepäckstücken über 25 Kilo wird ein Zuschlag von 50 Cent erhoben. Für (lebende) Tiere werden 25 Cent fällig. (hed)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Post AG
  • Euro
  • Hessen Forst
  • Kilometerpreise
  • Rosbach
  • Thomas Alber
  • Thomas Alber (Rosbach vor der Höhe)
  • David Heßler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen