16. März 2018, 20:21 Uhr

Auftakt im TAF mit Kafkas »Verwandlung«

16. März 2018, 20:21 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Kabinettstücke im Theater Alte Feuerwache gehen wieder los: »Die Verwandlung« ist eines der wichtigsten Werke Franz Kafkas. Die Erzählung über einen Mann, der sich in ein Ungeziefer verwandelt, eröffnet am Samstag, 17. März, um 20 Uhr in Sarah Kortmanns Inszenierung als Live-Hörspiel die Kabinettstücke des Theaters Alte Feuerwache im Badehaus 2.

»Die Verwandlung« chiffriert Kafkas andauernde Selbstzweifel, übt ein Jahrhundert nach der Entstehung aber auch Kritik an einer dissozialen Gesellschaft, in der Menschen als Schmarotzer diffamiert werden, wenn sie keinem Leistungsideal entsprechen. Gleichzeitig warnt der Text davor, zu viel über Oberflächlichkeiten, zu wenig über Relevantes, vor allem aber nur übereinander statt miteinander zu sprechen. Sarah Kortmann (bekannt vom Theater Landungsbrücken Frankfurt) inszeniert den Text als Reise in Gregor Samsas Kopf.

Die Kabinettstücke versammeln 2018 unter dem Motto »Die Geister, die ich rief« wiederkehrende Ensemble und Stücke, aber auch Geschichten und Themen, deren Relevanz sich noch nicht erschöpft hat.

Karten gibt es unter anderem in der Buchhandlung am Park, der Bad Nauheim Tourist Information sowie online unter www.taf-badehaus2.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos