19. August 2019, 18:56 Uhr

»Apotheke« vor der Haustür

19. August 2019, 18:56 Uhr
Die ASV-Mitglieder am Holzkohlegrill haben alle Hände voll zu tun. (Foto: lod)

Nach einjähriger Pause hat der Angelsportverein Friedberg und Umgebung (ASV) am Samstag wieder sein großes Teichfest rund um die Straßheimer Teiche nahe der B 455 in Richtung Rosbach veranstaltet. Fans frisch geräucherter Forellen schienen nur darauf gewartet zu haben.

Trotz des regnerischen Wetters wurden die ASV-Mitglieder »geradezu überrannt«, wie es Vorsitzender Wolfgang Heisig formulierte. Der »Run« setzte schon eine Stunde vor dem geplanten Festbeginn um 12 Uhr ein. »Wir hatten die Kasse noch nicht draußen, da standen schon um die 30 Leute in einer Schlange.« Einer der »Frühkommer« begründete gegenüber Heisig sein frühes Erscheinen so: »Wir haben schon mal keine Forellen bekommen«.

Als ganz so falsch erwies sich dies nicht, denn schon gegen 14.45 Uhr meldete Heisig: »Wir sind total ausverkauft.« Das galt für die 350 vor Ort frisch geräucherten und auf dem Holzkohlegrill gebratenen Forellen, die aus einem Forellengut in Oberstedten stammten, ebenso wie für die vielen Salate und Kuchen. Zu einer nachmittäglichen Führung rund um die Teiche begrüßte Heisig zahlreiche Interessenten. Nach einem kurzen Blick auf die Geschichte des 1972 von Vereinsmitgliedern errichteten Teichgeländes erfuhren die Besucher viel über die Arbeit des ASV, der nicht nur die vereinseigenen Teiche, sondern auch etliche Fließgewässer rund um Friedberg betreut.

Biber-Nachwuchs an den Teichen

Neues gibt es vom Biber, der seit einigen Jahren an den Teichen lebt. Er hat inzwischen ein Weibchen gefunden, und der erste Nachwuchs ist auch schon da. »Die Biberburgen wachsen«, sagte Heisig. Erfreulich ist der Rückgang der Fischwilderer, dagegen nimmt die Population der Kormorane immer mehr zu, vor allem im Herbst und Winter. Heisig: »Die kommen aus Skandinavien und bleiben bei uns.«

Bei der Führung war Vero Kumke aus Wehrheim mit dabei, die sich selbst als »Kräuterkundige« bezeichnete. Am Vortag war sie schon rund um die Teiche unterwegs gewesen und hatte Ausschau nach Heil- und Nutzkräutern gehalten. »Ich habe über 100 gefunden, 60 davon kenne ich«, erklärte sie den erstaunten Besuchern. Immer wieder zeigte sie Kräuter, wie den Mädesüß oder den Nelkenwurz, die beide zu den Rosengewächsen gehören, und erklärte, für welche Behandlung einer Krankheit sich die verschiedenen Kräuter eignen. Kumke: »Wir haben hier rund um den Teich eine Apotheke.«

Am Ende der Führung dankte Heisig seinen Vereinsmitgliedern für die Mithilfe beim Teichfest: »Was die drei Tage lang geleistet haben, ist einfach toll.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angelvereine
  • Apotheken
  • Friedberg
  • Kräuter
  • Rosbach
  • Friedberg
  • Harald Schuchardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen