15. März 2018, 19:36 Uhr

Anwassern zum Saisonstart

15. März 2018, 19:36 Uhr
Die salzhaltige Brise an den Gradierbauten soll dem Wohlbefinden der Menschen dienen. Auf das Anwassern am 22. März am Gradierbau II folgt tags darauf der freie Eintritt zum Gradierbau I mit Inhalatorium, Kneippbecken, Liegewiese und Keltenpavillon. (Foto: pv)

Pünktlich zum Frühlingsanfang weht ab Freitag, 23. März, eine frische Brise durch Bad Nauheim, denn dann laden die Gradierbauten zu einer gesunden Atempause ein. Ursprünglich zur Salzgewinnung erschaffen, dienen die eindrucksvollen Gradierbauten mit ihrer salzhaltigen Brise heute dem Wohlbefinden der Menschen. »Die mit feinen Salzkristallen angereicherte Luft wirkt reinigend und desinfizierend, die Atemwege werden befeuchtet, angegriffene Schleimhäute schwellen ab und bestehender Hustenreiz wird gemildert«, heißt es in einem Schreiben, in dem die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH zum Start in die Gradierbau-Saison einlädt.

Am Eröffnungstag ist der Eintritt zum Gradierbau I mit Inhalatorium, Kneippbecken, Liegewiese und Keltenpavillon frei. Interessierte sind außerdem eingeladen, bereits am Donnerstag, 22. März, den »Sprung« ins kalte Wasser am Gradierbau II zu wagen. Beim gemeinsamen »Anwassern« mit Bürgermeister Klaus Kreß sowie Vertretern der Stadt, des Kneippvereins Bad Nauheim/Friedberg/Bad Salzhausen und des Stadtmarketings wird die Freiluft-Kneipp-Saison offiziell eröffnet. Treffpunkt ist um 13 Uhr an den Kneippbecken im Gesundheitsgarten am Gradierbau II.

Ab dem 23. März sind der Gradierbau I und der Gesundheitsgarten am Gradierbau II wieder täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Gesundheitsgarten öffnet in den Monaten Juni, Juli und August bis 21 Uhr. Im Keltenpavillon kann man zudem mittwochs, samstags und sonntags zwischen 15 und 18 Uhr beim Salzsieden zuschauen. Der Einzeleintritt zum Inhalatorium und zum Gradierbau I in Form einer Tageskurkarte beträgt 3,30 Euro beziehungsweise 6,60 Euro für Familien. Für Inhaber einer Kurgastkarte oder einer Jahreskurkarte ist der Eintritt frei. Der Besuch des Gesundheitsgartens ist kostenlos. Jahreskurkarten sowie nähere Informationen gibt es bei der Tourist Information Bad Nauheim (Tel. 0 60 32/92 99 20) oder im Internet unter www.bad-nauheim.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hustenreiz
  • Klaus Kreß
  • Salzgewinnung
  • Schleimhäute
  • Wohlbefinden
  • Bad Nauheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen