08. Oktober 2019, 20:08 Uhr

Ansteckende jugendliche Spielfreude

08. Oktober 2019, 20:08 Uhr
Das Jugendsymfonieorchester Wetterau mit Dirigent Markus Neumeyer bereitet sich zurzeit intensiv auf seine Konzerte vor. Auftakt ist am Freitag in Lorbach. Es folgt das Konzert am Samstag im Bürgerhaus Butzbach, bevor das Orchester am Sonntag in der Bad Nauheimer Dankeskirche zum Abschlusskonzert zusammenkommt. (Foto: pm)

In einem richtigen Sinfonieorchester aufregende Werke des 19. und 20. Jahrhunderts einstudieren und in drei Konzerten aufführen: Das bietet das Jugendsinfonieorchester der Wetterauer Musikschulen Talenten aus der Region. Über 50 junge Musiker aus der ganzen Wetterau haben sich 2019 für das »JSO Wetterau« angemeldet und proben unter dem Dirigat von Markus Neumeyer in den Herbstferien eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern und Werken der Filmmusik.

Im September trafen sich alle zur ersten gemeinsamen Orchesterprobe in der Musikschule Bad Nauheim. Nun geht es zur Probenwoche auf die Burg Rothenfels am Main, wo ernsthaft, aber mit viel Spaß an den Stücken gefeilt wird. Im Anschluss lädt das Jugendsinfonieorchester zu drei Konzerten ein: Am kommenden Freitag ist um 19 Uhr das erste Konzert in der Wolfgang-Konrad-Halle in Büdingen-Lorbach. Zum Jubiläum der Musikschule Butzbach findet am Samstag, 12. Oktober, um 19 Uhr das zweite Konzert im Bürgerhaus Butzbach statt. Am Sonntag, spielt das JSO um 16 Uhr in der Dankeskirche Bad Nauheim das Abschlusskonzert.

Auf dem Programm stehen u. a. Beethovens Egmont-Ouvertüre, von A. Dvorak »Die Mittagshexe« oder Filmmusik von E. Morriccone aus »Once upon a time in America«. Ansteckende jugendliche Spielfreude und außergewöhnliches Engagement für die Musik sind bei den Konzerten zu erleben. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind aber durchaus erwünscht.

Die Gründung des JSO 2016 durch die Musikschulen Bad Nauheim, Bad Vilbel und Karben, Büdingen, Butzbach und Friedberg ist Ergebnis einer nachhaltigen musikalischen Arbeit vor Ort. Landrat Jan Weckler hat für dieses Projektorchester die Schirmherrschaft übernommen. Die Projektleitung und das Orchester-Management liegen bei der Musikschule Bad Nauheim, die von Ulrich Nagel geleitet wird. Als Dirigent für das Orchesterprojekt 2019 konnte wieder Markus Neumayer gewonnen werden. »Die Jugendlichen sind von der Arbeit mit dem professionellen Dirigenten angetan, diese Möglichkeit haben sie nicht alle Tage«, sagt Orchestermanager Michael Strecker. »Alle profitieren von dem Projekt, diese Erfahrung bereichert ungemein«, ergänzt Nagel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Filmmusik
  • Jan Weckler
  • Jugendsinfonieorchester
  • Kunstwerke
  • Ludwig van Beethoven
  • Musiker
  • Musikschulen
  • Symphonieorchester
  • Talent
  • Wetterau
  • Wetteraukreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.