15. April 2019, 19:05 Uhr

Anders als andere Wochenmärkte

Der Rodheimer Bürgermarkt ist trotz des kleinen Kälteeinbruchs mit Schneeflocken gut aus der Winterpause gekommen. Zwar mussten sich Besucher und Standbetreiber am Samstag mit Pullis und Winterjacken vor der Kälte schützen, doch kamen erneut viele Marktbesucher. Was halten sie von dem Angebot?
15. April 2019, 19:05 Uhr

Harald Biedenkapp freut sich, »dass es den Bürgermarkt gibt und man sich hier treffen kann«. Er hat ein kleines Ostergesteck für den Tisch und Apfeltee zum Aufwärmen gekauft. Auch seine Schwägerin Anneliese Biedenkapp findet es gut, dass der Bürgermarkt so ein breites Angebot hat. Neben Brot und Brötchen finde sich immer frisches Gemüse, Würste, Eier, Marmelade und noch mehr. Hier kaufe sie als erstes ein, dann müsse sie weniger bei den großen Supermarktketten besorgen.

Haralds Bruder Herbert Biedenkapp erzählt, dass sich die Familie gern auf dem Bürgermarkt trifft. Er fände es allerdings schöner, wenn der Markt noch regelmäßiger und häufiger stattfände. Bislang seien die Brüder und auch ihre Schwester Monika Weighardt bei jedem Termin dabei gewesen. Seit September 2018 hat die Arbeitsgemeinschaft »Rodheim frühstückt« vier Bürgermärkte veranstaltet.

Sonst ist nicht viel los

Wichtig ist den Biedenkapps auch, andere Rodheimer zu treffen. »Und wenn man lange genug bleibt, dann gibt’s ja auch noch Mittagessen«, freut sich Anneliese Biedenkapp. Nach der Winterpause sehe man nun wieder Mitbürger, die sich in den vergangenen Monaten »rar gemacht« hätten. Es sei ja sonst nicht wirklich viel los auf der Straße. Harald Biedenkapp sieht das differenzierter: »Es hat sich schon eine Menge getan«, findet er. »Aber auf eines warte ich immer noch: auf die Post.«

Auch für Petra Hänsel ist der Bürgermarkt »sehr gut, um Kontakte zu schließen und sich mit Freunden zu treffen«. Rodheim werde durch die Marktaktivitäten belebt. Für sie persönlich sieht sie die Chance, ihre Arbeit als Seniorenassistentin bekannter zu machen. Es sei schließlich ein Unterschied, ob man Flyer verteile oder beim persönlichen Kontakt etwas über ihre Tätigkeit erzähle. »Dann kommen die Leute eher auf einen zu«, ist sie überzeugt. Hänsel findet die Entscheidung, den Markt im Winter pausieren zu lassen, richtig. Auch die weiter geplante Frequenz von etwa einmal im Monat sei schon recht gut. Für den Sommer wünsche sie sich allerdings eine zeitliche Verlängerung in den Nachmittag. Durch das Angebot an Sitzplätzen könnten dann die Besucher länger bleiben. Da es stets neue Standbetreiber gebe, bringe der Rodheimer Bürgermarkt – anders als andere Wochenmärkte – immer wieder Abwechslung.

Ganz pragmatisch ist Gabi Wahls: »Ich komme her, denn mein Bauer ist auch schon da«. Sie findet es wichtig, direkt beim Erzeuger zu kaufen und weniger in den großen Ladenketten. Die Entwicklung des Rodheimer Bürgermarkts ist ihrer Ansicht nach sehr erfreulich. Am Anfang sei er noch recht klein gewesen. »Jetzt ist er schon deutlich gewachsen« und das Angebot sei vielfältiger geworden. Was sie gut findet: »Wenn man Zeit hat, kann man hier auch essen.«

Der nächste Termin für den Rodheimer Bürgermarkt steht bereits fest. Am 19. Mai wird der Markt gemeinsam mit der Veranstaltung »Rodheim frühstückt« stattfinden. Damit wird nicht nur auf dem Marktplatz, sondern die ganze Hauptstraße entlang gegessen und gefeiert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besucher
  • Marktbesucher
  • Marmelade
  • Pullover
  • Schneeflocken
  • Schutz
  • Supermarktketten
  • Termine
  • Wirtschaftlicher Markt
  • Wochenmärkte
  • Sybille Ullrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.