04. Juli 2019, 19:38 Uhr

Alle Wege stehen offen

04. Juli 2019, 19:38 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Abteilungsleiter Frederik Weiss und Klassenlehrerin Vicky Koras (l.) ehren Fariba Asghari aus der Klasse BV1C als Zeugnisbeste. (Foto: pv)

An der Johann-Philipp-Reis-Schule (JPRS) in Friedberg haben die Schülerinnen und Schüler der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BBV) kürzlich das Erreichen des Hauptschulabschlusses und des qualifizierten Hauptschulabschlusses (inklusive Englisch) gefeiert. Der Abteilungsleiter BBV Frederik Weiss begrüßte dazu die Schüler sowie das Lehrerteam. Er gratulierte den Jugendlichen herzlich zu ihrer erfolgreichen Qualifizierung und hob hervor, dass sie mit dem Hauptschulabschluss nun den Grundstein gelegt hätten für die nächsten Schritte auf ihrem weiteren Weg: Sie könnten eine Berufsausbildung beginnen oder an der JPRS die Berufsfachschule mit dem Ziel des Realschulabschlusses besuchen. Weiss ermutigte die Jugendlichen und wies auf BBV-Schüler hin, die die Berufsfachschule und das Berufliche Gymnasium absolviert und schließlich an der JPRS ihr Abitur gemacht haben.

Im Anschluss an seine Rede überreichten Weiss und die Klassenlehrer die Zeugnisse. In den folgenden BBV-Schwerpunktklassen haben die Schülerinnen und Schüler ihren Hauptschulabschluss oder qualifizierten Hauptschulabschluss erworben: Klasse BV1A, Schwerpunkt Waldschule I, Klassenlehrer: Thomas Schimonsky. Klasse BV1B, Schwerpunkt Waldschule II, Klassenlehrer: Fritz Schüssler. Klasse BV1C, Schwerpunkt Ernährung, Klassenlehrerin: Vicky Koras. Klasse BV1D, Schwerpunkt Holztechnik, Klassenlehrerin Katja Denner. Klasse BV1E, Schwerpunkt Metalltechnik, Klassenlehrer: Johann-Peter Graulich. Klasse BV1F, Schwerpunkt Körperpflege, Klassenlehrerin: Elke Schaeffer.

Torte zum Abschied

Eine besondere Freude bereitete Abteilungsleiter Weiss und Klassenlehrerin Vicky Koras der zeugnisbesten Schülerin der BBV, Fariba Asghari aus der Klasse BV1C. Fariba kam Ende 2015 aus Afghanistan nach Deutschland und besuchte von 2016 bis 2018 mit großem Erfolg die Schulform InteA an der JPRS (Deutschunterricht für jugendliche Flüchtlinge). Nach dem Besuch der BBV im Schuljahr 2018/19 erreichte sie nun ihren qualifizierten Hauptschulabschluss als Zeugnisbeste. Fariba freut sich sehr auf die nächste Herausforderung in ihrer beruflichen Laufbahn: Demnächst wird sie in Bad Vilbel eine Berufsausbildung als Drogistin bei beginnen.

Zum Ausklang der Verabschiedungsfeier bewunderten die Anwesenden die mehrstöckige Torte, die die Schülerinnen der BV1C mit dem Schwerpunkt Ernährung für ihre Mitschüler gebacken hatten: Die einzelnen Etagen der Torte hatten sie mit viel kreativem Können individuell so gestaltet, dass sie die jeweiligen Schwerpunkte der BBV darstellten.

Leider sind die Resultate jeder noch so schönen Backkunst bekanntermaßen von kurzer Lebensdauer, und so genossen die Absolventinnen und Absolventen mit ihren Lehrern die leckere Torte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos