27. März 2018, 20:42 Uhr

66 Jahre Feuerwehr Ossenheim

27. März 2018, 20:42 Uhr
Ehrungen bei der Feuerwehr (v. l.) Bürgermeister Antkowiak, Jan Peter Loth, Arnold Heibel, Helmut Rosenbecker, Werner Bader, Sascha Hanisch, Michael Stotz und Hendrik Hollender.

»Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss« – mit dem Liedtext von Udo Jürgens macht Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Hollender bei der Hauptversammlung im Gerätehaus darauf aufmerksam, dass die Feuerwehr Ossenheim in diesem Jahr 66 Jahre alt wird. Er betonte, wie wichtig das Ehrenamt heutzutage sei und dankte den Mitgliedern für ihren wichtigen gesellschaftlichen Beitrag.

Der Wehrführer und Erster Vorsitzende Sascha Hanisch konnte ferner Bürgermeister Dirk Antkowiak und Ordnungsamtsleiter Jürgen Schlerf als Gäste begrüßen. Das vergangene Jahr sei mit sieben Einsätzen, zwei Alarmübungen und sieben Brandsicherheitsdiensten ein relativ ruhiges Jahr für die 23 aktiven Feuerwehrleute gewesen. Langweilig sei es mit 24 Ausbildungsabenden und verschiedenen Veranstaltungen aber nicht gewesen. Bewährt hätten sich die neu eingeführten Sonderausbildungen etwa für Führungskräfte oder Atemschutzgeräteträger. Aufgrund ihrer hohen Teilnahmequote geehrt wurden Thomas Diehl, Olaf Stephan und Ulf Diehl (100 Prozent Teilnahmequote). Der Verein zählt 133 passive und 23 Fördermitglieder. Die Jugendfeuerwehr – 13 Teenager zwischen zehn und 17 Jahren – sowie die »Löschteufel« mit neun Kindern zwischen sechs und neun Jahren hatten eine Übung mit der Einsatzabteilung, die Schauübung am Tag der offenen Tür, die Teilnahme am »Spiel ohne Grenzen« in Dorheim und ein Seifenkistenrennen beim Zeltlager.

Stadtbrandinspektor Michael Stotz berichtete von der Umstellung auf digitale Alarmierung. Das zusätzlich eingeführte Einsatzinformationssystem sei eine gute Ergänzung; der weitere Ausbau angedacht. Er dankte den Feuerwehrangehörigen für ihre geleistete Arbeit und die professionelle Hilfe.

Für die Stadt dankte Bürgermeister Antkowiak den Feuerwehrleuten für ihr Engagement. Insbesondere die Verwaltungsarbeit im Hintergrund sei ein von vielen häufig nicht wahrgenommener und entsprechend kaum wertgeschätzter Aufwand.

Abschließend ehrte der Vorstand langjährige Feuerwehrmitglieder. Lothar Gewehr, Florian Hug, Helmut Rosenbecker, Pedro José Sampedro Losada, Michael Schreiber, Randolf Schreiber und Renate Wagner sind 25 Jahre im Verein. 50 Jahre in der Feuerwehr sind Werner Bader, Heinz Haas, Arnold Heibel, Manfred Hermann und Hermann Ruppert. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diehl
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Führungskräfte
  • Gewehre
  • Hauptversammlungen
  • Liedtexte
  • Manfred Hermann
  • Michael Schreiber
  • Teenager
  • Udo Jürgens
  • Friedberg-Ossenheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.