Wetterau

64 Menschen spenden Blut - Drei werden ausgezeichnet

74 Personen sind dieser Tage zum Blutspendetermin in den Rittersaal des Ober-Mörler Schlosses gekommen, darunter zehn Erstspender. Sie sind besonders wichtig, denn nach dem 73. Geburtstag dürfen Blutspenden nicht mehr entnommen werden. Nach der ärztlichen Kontrolle konnten insgesamt 64 Blutkonserven gewonnen werden.
10. November 2019, 19:13 Uhr
Redaktion
dab_drk1_071119
Maria Scheibel und Sigurd Paul (o.) erhalten ihre Ehrenurkunde zur zehnten Blutspende. DRK-Vorsitzender Helmut Wittmann (l.) zeichnet Alexander Sokolovski für die 25. Spende aus. (Fotos: pv)

74 Personen sind dieser Tage zum Blutspendetermin in den Rittersaal des Ober-Mörler Schlosses gekommen, darunter zehn Erstspender. Sie sind besonders wichtig, denn nach dem 73. Geburtstag dürfen Blutspenden nicht mehr entnommen werden. Nach der ärztlichen Kontrolle konnten insgesamt 64 Blutkonserven gewonnen werden.

Helmut Wittmann, Vorsitzender der DRK-Ortsvereinigung Ober-Mörlen, dankte allen Spendern für ihren selbstlosen Einsatz. Für die 25. Blutspende zeichnete er Alexander Sokolovski mit einer Ehrenurkunde und einer Ehrennadel aus, dazu erhielt er eine Flasche Wein. Sokolovski wohnt eigentlich in Würzburg, war aber gerade zu Besuch in seiner alten Heimat.

Für die zehnte Blutspende wurden Maria Scheibel aus Bad Nauheim und Sigurd Paul aus Niddatal mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadel ausgezeichnet.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/friedbergbadnauheim/Wetterau-64-Menschen-spenden-Blut-Drei-werden-ausgezeichnet;art472,643325

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung