20. Juni 2018, 21:43 Uhr

3-D-Adolfsturm mit Blinklicht

20. Juni 2018, 21:43 Uhr
Bürgermeister Dirk Antkowiak inmitten von Schülerinnen und Schülern der ARS sowie Kursleiterin Frau Mörler (r.), Schulleiter Dieter Maier und stellvertretendem Schulleiter Martin Preuschen (l.). (Fotos: pv)

Die Adolf-Reichwein-Schule hat einen 3-D-Drucker. Möglich wurde das durch die Firma Erich Jäger, die der Informatikabteilung der Schule im vergangenen Jahr diesen Drucker schenkte. In diesem Schuljahr arbeiteten damit unter der Leitung von Herrn Preuschen und Frau Mörler die Informatikkurse der Jahrgangsstufe 10. Neben vielen verschiedenen selbst erstellten 3-D-Modellen, die die Schüler mit dem 3-D-Drucker umsetzen konnten, entstand die Idee, den Adolfsturm nachzubauen. Als Erweiterung wurde unter anderem ein Turm mit einem blinkenden LED-Licht vorgeschlagen, wobei die Energiequelle durch einen USB-Anschluss hinzugefügt wird. Nachdem alle Schülerinnen und Schüler Prototypen in einem CAD-Programm erstellt hatten, wurde das Modell von Jonathan Rech einstimmig für den Druck ausgewählt.

Der in Zusammenarbeit mit der Firma Continental arbeitende Lötkurs übernahm das Löten der Leuchtdiode mit integriertem IC, des Vorwiderstandes und des Kabels für den Stromanschluss. Der leuchtende Adolfsturm fand sofort bei Schülern, Eltern und Lehrern großen Anklang. Als er darüber hinaus beim Europa-Club Friedberg vorgestellt wurde, zog das 3-D-Wahrzeichen die Aufmerksamkeit von Bürgermeister Dirk Antkowiak auf sich. Dieser zögerte nicht lange und bestellte einige Exemplare, die er nicht nur für das Friedberger Rathaus nutzt, sondern diese auch als kleine Aufmerksamkeit für die Partnerstädte der Kreisstadt verteilt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • 3D-Drucker
  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Continental
  • Ideen
  • Modelle
  • Schuljahre
  • Türme
  • Friedberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.