16. Januar 2019, 18:32 Uhr

23 500 Kilometer auf dem Rad

16. Januar 2019, 18:32 Uhr
Auf einem E-Bike hat der preisgekrönte Reisefotograf und Filmemacher Maximilian Semsch in 187 Tagen und gut 16 000 Kilometern den Kontinent Australien auf dem Highway Nr. 1 umrundet. 7500 Kilometer lang war seine Tour durch Deutschland. (Foto: pm)

Mit dem Fahrrad durch Australien und quer durch Deutschland: Das hat der gebürtige Münchner Maximilian Semsch gewagt, ist unvorstellbar viele Kilometer geradelt und hat dabei Spannendes erlebt. Daraus hat der Fotograf zwei Filme gemacht, die am Sonntag in zwei Matineen im Lumos-Kino gezeigt werden.

Im Film »Australien« geht es zunächst ins Land von Känguru und Koala: Australien einmal anders erleben: Das war Maximilian Semschs großer Traum. Auf einem E-Bike umrundete der preisgekrönte Reisefotograf und Filmemacher in 187 Tagen und gut 16 000 Kilometern den Kontinent auf dem Highway Nr. 1 – im Uhrzeigersinn, von Sydney nach Sydney. Semsch nimmt die Zuschauer in seiner Reportage mit auf den fünften Kontinent und möchte ihnen das Gefühl geben, unmittelbar dabei zusein: Radeln bei 44°C (ohne Schatten), Tausende Insekten als Begleiter, ewiger Gegenwind, lebensgefährliche Überholmanöver von 60 Meter langen Lastwagen – all das wird auch durch die Anwesenheit eines Begleitfahrzeugs oder eines Mitradlers nicht angenehmer. Doch Australiens ganz eigene Landschaft und Natur entschädigten ihn für manche Strapaze.

Daneben geht Semsch auf die Alltagstauglichkeit der Elektromobilität ein, wirft einen Blick auf die Technik und möchte mit viel Humor beweisen, dass elektrische Fahrräder ein Fortbewegungsmittel für jedes Alter sind.

Durch alle Bundesländer

Um 17 Uhr steht das eigene Land im Fokus: Unter dem Motto »Zeig mir Deine Heimat« forderte Semsch Menschen im gesamten Bundesgebiet auf, ihn ein Stück weit auf seiner Deutschlandreise zu begleiten und ihm ihre persönliche Heimat zu präsentieren: Da war der junge arbeitsunfähige Busfahrer, der ihm Bremen zeigte. Eva aus Aachen wollte eigentlich nur 90 Kilometer mitradeln; zum Schluss waren es 160 Kilometer. Mit Enduro-Weltmeister André Wagenknecht ging es durch das Vogtland. Skiflug-Legende Jens Weißflog begleitete ihn einen Tag lang durchs Erzgebirge. Der Sonnenuntergang im Elbsandsteingebirge, ein Hausbootausflug auf der Havel, das Bad im Eibsee nahe der Zugspitze, ein Strandspaziergang im Morgengrauen auf Norderney und Hunderte Zugvögel in den Elbauen, ein zutraulicher Fuchs. Semschs Fazit nach seiner 7500 Kilometer und knapp fünf Monate langen Reise durch alle Bundesländer: »Deutschland ist für mich eines der abwechslungsreichsten und interessantesten Länder, die ich bisher besucht habe.«

Der Film »Australien« wird am Sonntag, 20. Januar, um 11 Uhr gezeigt. Der Film »Abenteuer Deutschland« beginnt um 17 im »Lumos«. Karten gibt es im Kino an der Tageskasse oder online unter oder unter www.lumos-kino-nidda.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fahrräder
  • Filme
  • Filmemacher
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Jens Weißflog
  • Nidda
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos