24. April 2014, 18:18 Uhr

Angelsportverein: Ohne Jugend droht die Auflösung

Friedberg-Dorheim (pm). Sein silbernes Vorsitzenden-Jubiläum wird er im nächsten Jahr erleben, doch Theo Wendel blickt mit Sorgen in die Zukunft des Angelsportvereins Dorheim.
24. April 2014, 18:18 Uhr
Der ASV-Vorstand (v. l.): Holger Morgenstern, Klaus Beck, Thomas Hildmann, Sven Kreissl, Vorsitzender Theo Wendel, der ehemalige Schriftführer Kurt Spieß und Hüttenwart Wolfgang Plöger. (Foto: pv)

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Wendel, der seit der Vereinsgründung im Vorstand tätig ist, nach 24 Jahren als Vorsitzender für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Doch was kommt danach? Wendel hat eine allgemeine Vereinsmüdigkeit festgestellt. Das Engagement der Jugend sei weitgehend nicht mehr vorhanden. »Stattdessen entwickelt sich eine Smartphone abhängige, IT-interessierte Jugend, die sich für Vereinsarbeit kaum interessiert.« Falls eine Verjüngung des Vorstandes nicht gelinge und Vereinsmitglieder nicht bereit seien, Verantwortung zu übernehmen, sei der Fortbestand des ASV gefährdet.

Ein besonderer Gruß bei dem Treffen des ASV im Thüringer Haus galt Karl Schwebel, dem Landesgewässerwart im Verband Hessischer Fischer. In seinem Jahresbericht erwähnt Wendel die Fertigstellung der Einrichtung des Vereinsheimes. Hier hätten sich besonders Nichtmitglieder aktiv eingesetzt. Das Engagement und die Teilnahme der Vereinsmitglieder an den Gemeinschaftsveranstaltungen seien, wie seit Jahren, rückläufig. Erneut wurde 2013 in die Vereinshütte eingebrochen. Der Schaden habe sich aber in Grenzen gehalten. Auch konnte der Verein großen finanziellen Erfolg verbuchen. Nach mehr als 25 Jahren habe man den Pachtvertrag für die Wetter in der Gemarkung Schwalheim mit dem privaten Inhaber des Fischereirechtes nicht mehr verlängert, da dieser eine 50-prozentige Pachterhöhung verlangt habe und in der Vergangenheit eine Teilstrecke der Wetter in der Gemarkung Dorheim fälschlicherweise als Inhaber des Fischereirechts mitverpachtete. Die eingesparten Pachtkosten, die fast die Hälfte der Vereinsbeiträge betrugen, kämen nun den Mitgliedern für besondere Maßnahmen zugute.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Neben dem 1. Vorsitzenden Theo Wendel gehören dem Vorstand folgende Personen an: 2. Vorsitzender Klaus Beck, Kassierer und nun auch Schriftführer (für Kurt Spieß) Reinhard Ditschler, Gewässerwart Thomas Hildmann, Jugendwart Sven Kreissl und die Beisitzer Günter Wietelorz und Holger Morgenstern. Wolfgang Plöger ist als neuer Hüttenwart Mitglied im Vorstand. Die langjährigen Hüttenwarte Gerda und Horst Gerlach kandidierten aus persönlichen Gründen nicht mehr. Als Ehrenrat fungieren Werner Stumpf und Joachim Seipel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angelvereine
  • Horst Gerlach
  • Jugend
  • Klaus Beck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos