11. Oktober 2010, 12:36 Uhr

Ungewöhnliche Blickwinkel für eine gute Sache

Friedberg (bf). Zum vierten Mal haben Fotografin Loni Schuchardt und Druckereibesitzer Andreas Kugland den Kalender »Friedberg - andere Blickwinkel« herausgebracht. Der Verkaufspreis des 2011er-Kalenders von 10 Euro geht erneut komplett an die Friedberger Tafel.
11. Oktober 2010, 12:36 Uhr
Kalenderübergabe mit (von links) Manfred Witt, Hannelore Finkernagel, Andreas Kugland, Loni Schuchardt, Bernd Schäfer und Walter Krause.

Friedberg (bf). Zum vierten Mal haben Fotografin Loni Schuchardt und Druckereibesitzer Andreas Kugland den Kalender »Friedberg - andere Blickwinkel« herausgebracht. Der Verkaufspreis des 2011er-Kalenders von 10 Euro geht erneut komplett an die Friedberger Tafel. Am Donnerstag übergaben Kugland und Schuchardt die ersten Kalender im Tafelladen in der Kleinen Klostergasse an die Tafel-Vorsitzende Hannelore Finkernagel, deren Stellvertreter Bernd Schäfer sowie Schatzmeister Manfred Witt und Vorstandsmitglied Walter Krause.

Finkernagel überraschte die beiden größten Einzelspender der Tafel mit einer Dankesurkunde und einem großen Blumenstrauß. »Mit eurer Hilfe und dank der Großspende der Sparda-Bank von 10 000 Euro (die WZ berichtete) sowie weiterer Spenden werden wir es schaffen, einen neuen Kühlwagen zu kaufen.« Die dringend nötige Anschaffung eines neuen Transporters, der den gebraucht gekauften und sehr reparaturanfälligen Wagen ersetzen soll, war einer von zwei Gründen, die die beiden »Kalendermacher« bewogen, zum vierten Mal einen Kalender herauszubringen. Der zweite Grund liegt in der Arbeit der Friedberger Tafel, die sich ausschließlich über Spenden finanziert.

»Es ist schon sehr traurig, dass es in unserer eigentlich reichen Gesellschaft Menschen gibt, die arbeiten und so wenig Geld verdienen, dass sie auf staatliche Unterstützung und auf Institutionen wie die Tafeln angewiesen sind«, sagte Loni Schuchardt. »Besonders schlimm trifft es die Kinder, und das macht mich schon sehr traurig, denn diese sind doch eigentlich unser Zukunft.«

In Kuglands Wetterauer Druckerei, die Mitglied der »Charta der 100 Unternehmen für den Klimaschutz« ist, wird der Kalender CO2-neutral und energiesparend gedruckt. Verwendet wird ein FSC-zertifiziertes Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft, der Kalender trägt die entsprechenden Zertifikate, die ihn als absolut klimaneutral und umweltbewusst ausweisen.

Nicht alltäglich sind auch erneut die Motive. Es entstand ein Mix aus bekannten Ansichten der Stadt, jedoch aufgenommen aus ungewöhnlichen Perspektiven. Dazu kommen Aufnahmen, bei denen der Käufer erst einmal rätseln darf, wo sich das Motiv befindet. Gleich dreimal ist der Adolfsturm zu sehen, zweimal ohne Spitze und einmal noch in »vollem Glanz«. Beliebt bei den Kalenderkäufern sind auch Naturbilder, die beweisen, dass Friedberg eine »grüne« Stadt ist.

Die Verkaufsstellen verzichten auf eine Provision, Vereine, Firmen und Institutionen unterstützen den Kalenderverkauf in vielfältiger Weise. Dank zahlreicher zusätzlicher Spenden im Rahmen des Kalenderverkaufs konnten in den letzten drei Jahren über 28 000 Euro an die Tafel übergeben werden. Verkauft wird der Kalender zum Preis von zehn Euro ab dem heutigen Montag bei Papier-Holler in der Bismarckstraße, auf der Kaiserstraße in der Buchhandlung Bindernagel und im Sanitätshaus Hähn, in der Filiale der Volksbank Mittelhessen in der Haagstraße, im Tafelladen in der Kleinen Klostergasse und in der Wetterau Druckerei, Am Kindergarten 1, in Fauerbach; in der Druckerei erhalten die Käufer noch einen Schreibblock und einen Kugelschreiber gratis dazu, denn »ich freue mich über jeden Käufer, der den Weg zu uns findet«, so Kugland.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernd Schäfer
  • Druckereien
  • Fotografinnen und Fotografen
  • Friedberg
  • Sparda-Bank
  • Sparda-Bank Hessen
  • Spenden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Walter Krause
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos