07. September 2009, 18:28 Uhr

Aus der Lagerfläche wird eine Naturidylle

Friedberg-Ossenheim (rho). Die ehemalige Lagerfläche der Baufirmen Loth und Thilobau zwischen Mühle, Wetter und der Wohnbebauung am südlichen Ortseingang von Ossenheim wird renaturiert (die WZ berichtete). Am Donnerstag stellten Mitarbeiter der Firma Beuerlein und Baumgartner zusammen mit Diplom-Ingenieur Michael Leicht vom Stadtbauamt die Planung dem Ortsbeirat und interessierten Bürgern bei einer Begehung vor.
07. September 2009, 18:28 Uhr

Friedberg-Ossenheim (rho). Die ehemalige Lagerfläche der Baufirmen Loth und Thilobau zwischen Mühle, Wetter und der Wohnbebauung am südlichen Ortseingang von Ossenheim wird renaturiert (die WZ berichtete). Am Donnerstag stellten Mitarbeiter der Firma Beuerlein und Baumgartner zusammen mit Diplom-Ingenieur Michael Leicht vom Stadtbauamt die Planung dem Ortsbeirat und interessierten Bürgern bei einer Begehung vor. Das Projekt dient als Ausgleich für Eingriffe in die Natur im Gewerbegebiet Friedberg West, Auftraggeber ist die Stadt Friedberg, das Projekt kostet rund 360 000 Euro. Die ehemalige Lagerfläche zwischen dem bebauten Gebiet und dem Markwiesenweg wurde seinerzeit mit diversen Materialien aufgefüllt und ist überwiegend mit Asphalt, Schotter und Bauschutt befestigt.

Im Einzelnen sind für den Rückbau in eine Auenlandschaft folgende Arbeiten vorgesehen: Abtragen der Flächenbefestigung, Entfernen der Stützmauer und des Zauns entlang des Pappelwegs, Beseitigen nicht standortgemäßer Gehölze, Modellierung einer wechselfeuchten Senke, die nur bei Hochwasser geflutet wird, sowie Bepflanzung am Ufer der Wetter und den Böschungen der Senken mit Stauden und Bachröhrichtarten. Nach dem Oberbodenauftrag soll das Gelände sich selbst überlassen bleiben und nur sporadisch gemäht werden, um dauerhaft offene, abwechslungsreiche bewachsene und besonnte Bereiche zu erhalten. Für das Bauprojekt werden nordwestlich neben der Wetterbrücke am Markwiesenweg eine Behelfsbrücke und eine Baustraße angelegt, die nach Abschluss aller Tätigkeiten wieder entfernt werden. Damit bleibt Ossenheim von Materialtransporten verschont.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Diplom-Ingenieur
  • Planung
  • Wetter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen