05. September 2016, 19:53 Uhr

Holzfigur statt Pokémon bei »Allerley Spielerey«

Friedberg (cfl). Eierlaufen, »Mensch ärgere dich nicht« oder Gummitwist – die meisten Erwachsenen kennen diese Spiele noch aus ihrer eigenen Kindheit. Mittlerweile ist diese Art des Spielens zum Teil von Computerspielen oder beispielsweise »Pokémon Go« abgelöst worden.
05. September 2016, 19:53 Uhr
»Mensch ärgere dich nicht«, Mühle, Tischhockey oder Kubb: Spiele begeistern generationenübergreifend. (Fotos: cfl)

Auf der Jimbala-Kinderfarm in Friedberg ist das anders: Hier spielen die Kinder noch ohne Smartphone – und unter freiem Himmel. Das Gelände ist das ganze Jahr über ein Spielparadies für die Kleinen. Hier können sie auf Piratenschiffen spielen, ihre eigenen Holzhütten bauen, sich in mehreren Höhlen verstecken oder einfach im Sand buddeln. Auch mehrere Feuerstellen gibt es, natürlich beaufsichtigt. Am Sonntag konnten sich jedoch nicht nur die Kinder beim Spielen vergnügen, sondern Mühle, Schach, Domino, Gummitwist und Murmeln sorgten bei »Allerley Spielerey« auch bei den Erwachsenen für ausgelassene Stimmung.

Historisch sollten die Spiele sein: »Es ist doch alles historisch, was kein PC-Spiel ist, oder?«, scherzten die Eltern. Auf dem großen Gelände der Kinderfarm waren verschiedene Spielstationen aufgebaut. Mindestens 25 Kinder und fast genauso viele Erwachsene waren gekommen. Mit ganz einfachen Mitteln sorgte der Verein um Elisabeth Reuter für Unterhaltung. Die Dosen für den Dosenlauf wurden gerade noch mit Stricken versehen, anderswo standen sie schon aufeinandergestapelt und bereit, mit einem Tennisball umgeworfen zu werden. Sackhüpfen stand auch auf dem Programm. In einem großen Sandkasten fuhren Kinder mit einem kleinen Bagger herum – teilweise baggerten auch die Eltern im Sand. Für ein anderes Spiel wurden nur zwei Tennisbälle und eine Wand benötigt. Ein kurzer aber kräftiger Regenschauer unterbrach die Spielerei, danach ging es weiter. Drei Frauen aus dem Verein hatten ein Gummitwist-Band gefunden, und sofort fingen sie an zu spielen. »Wie ging das denn noch mal?«, fragten sich die drei, während sie hüpften, lachten und schließlich hinfielen. Alle rätselten, was das Ziel des Spiels war, niemand wusste es, aber alle hatten Spaß. Bei »Mensch ärgere dich nicht«, Dame und Schach spielte Alt gegen Jung. Die Erwachsenen erklärten die Schachfiguren. Jörg Hirzmann spielte mit drei Kindern »Wikingerschach«, die Spielregeln mussten zur Sicherheit gegoogelt werden, das war es aber dann aber auch mit Technik für diesen Sonntag. »Wikingerschach kann sich ganz schön hinziehen. Man denkt man hätte fast gewonnen, dann dreht es sich wieder«, erläuterte Hirzmann.

»Die Spiele haben die Vereinsmitglieder und Eltern von zu Hause mitgebracht«, sagte Reuter. Zwei feste Mitarbeiter sind auf der Farm im Einsatz: »Wir haben das alleine einfach nicht mehr stemmen können. Die Mitarbeiter kommen von der ›Aktion Mensch»«, informierte Reuter. Zwei Betreuer müssen im Sommer jeden Samstag und jeden ersten und dritten Sonntag im Monat da sein. Auf dem Gelände hat sich vorher ein Mais-Labyrinth befunden, seit 2012 entsteht die Kinderfarm. »Verschiedene Firmen haben im Rahmen eines ›Social Day» den Jimbala-Schriftzug, eine Steintreppe und verschiedene Spielgeräte gebaut. Neue Projekte, wie ein Weidendom, sind schon geplant. So wächst die Farm immer weiter, das Angebot wird immer größer«, sagte Reuter.

Die Vereinsmitglieder engagieren sich ehrenamtlich für die Kinder – und nicht nur für die eigenen: »Mein Kind ist schon 21 und macht hier sicher nicht mehr mit«, scherzte Hirzmann, »aber es ist einfach schön zu sehen, wie die Kinder spielen und lachen. Sie streiten sich auch mal, aber nach drei Minuten ist alles wieder vergessen. Wäre doch schön, wenn das bei uns Erwachsenen auch so wäre.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Computerspiele
  • Farmen
  • Mensch Ärgere Dich Nicht
  • Pokémon
  • Schachsport
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos