13. Juni 2012, 12:38 Uhr

Erinnerungen an das »strenge Regiment« von Pfarrer Metzger

Florstadt (pm). Bei der Feier der diamantenen Konfirmation in der Nieder-Florstädter Kirche stellte Pfarrerin Ursula Seeger ihre Predigt unter Worte des Apostel Paulus aus dem Philipperbrief: »Freut Euch, was auch immer geschieht, freut Euch darüber, dass Ihr mit dem Herrn verbunden seid.«
13. Juni 2012, 12:38 Uhr
Haben sich getroffen: die Konfirmanden des Jahrgangs 1952. (Foto: Seeger/pv)

Sie erinnerte an das strenge Regiment von Pfarrer Metzger, unter dem die zweijährige Konfirmandenzeit und die Prüfung vor der Konfirmation am Ostermontag 1952 gestanden habe. Mit einem Blumenkranz und Kerzenlicht wurde der Verstorbenen des Jahrgangs gedacht. Der Kirchenchor, zu dem zwei der diamantenen Konfirmandinnen gehören, bereicherte den festlichen Gottesdienst mit zwei Liedern. Beim Mittagessen im Bürgerhaus und dem Kaffeetrinken wurden viele Erinnerungen ausgetauscht und es wurde von privaten und beruflichen Erlebnissen berichtet.

Die diamantenen Konfirmanden sind: Wilhelm Lohrey, Dieter Schulz, Herbert Alles, Hildegard Rathschlag geb. Vogel, Willi Koch, Peter Kautz, Gustel Klein geb. Kern, Christel Höck geb. Heller, Kätha Viehl geb. Scherer, Helma Richter geb. Schmiegel, Inge Alt geb. Geier, Lina Hohmann geb. Sommer, Marianne Klein geb. Hölzer, Edith Scherer geb. Pfeifer, Ingeborg Kliehm, Loni Kliehm geb. Gorr, Lieselotte Schreitz geb. Stelz, Liesel Schreitz geb. Heppner, Helene Freitag geb. Brüstel (kath.), Hannelore Langlitz geb. Roth, Roswitha Röhm geb. Wehrum, Gerhard Leibold, Liesel Manike geb. Claus und Gertrud Schneider geb. Faulstich.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos