16. März 2012, 12:58 Uhr

Florian Zinke in Einsatzabteilung aufgenommen

Florstadt–Nieder-Mockstadt (sl). Der Anbau ans Gerätehaus und ein reges Vereinsleben dominierte das vergangene Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Mockstadt. Deren Vorsitzender Dieter Burhenn dankte allen Aktiven, die das Bauwerk vorangetrieben hatten, insbesondere den Kameraden der Stadener Wehr, die beim Dachdecken geholfen hatten.
16. März 2012, 12:58 Uhr
Wehrführer Gunnar Pfeffer (r.) sowie (v. l.) Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt und Vorsitzender Dieter Burhenn mit den beförderten und langjährigen Einsatzkräften: Mike Harth, Vize-Wehrführerin Cornelia Schubbert, Tim Karger, Stefan Schäfer und Tanja Burhenn-Decker und Dieter Bauer (Alters- und Ehrenabteilung). (Foto: sl)

Einzige Neuerung für 2012: Mit Dieter Bauer sitzt ab sofort ein Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung im Vorstand.

Im Beisein von Bürgermeister Herbert Unger, Stadtrat Helmut Merz, Ortsvorsteherin Silke Schmidt-Bernhardt, den Stadtbrandinspektoren Friedhelm Schmidt und Markus Albus, Ehrenstadtbrandinspektor Alwin Kneiske und Ehrenwehrführer Reinhard Emrich begann Burhenn die Versammlung mit einer Schweigeminute für die verstorbene Feuerwehrkameraden Edgar Schmidt und Josef Ihra, einer der Wiedergründer der Wehr.

Wehrführer Gunnar Pfeffer bezifferte die Einsatzstärke auf 33 Mitglieder und begrüßte Florian Zinke aus der Jugendfeuerwehr als neuen Kollegen. Mit Ann-Kathrin Schanz und Manfred Schubbert fanden zudem zwei »Quereinsteiger« zur Wehr, die 2011 ein Dutzend Einsätze verzeichnete. Drei Brandeinsätzen standen sieben Hilfeleistungen und zwei Fehlalarme gegenüber. Insgesamt hielt man 22 Übungen ab, außerdem fand in Ober-Mockstadt die Waldbrandübung statt.

Pfeffer erinnerte an den ersten Spatenstich Mitte Juni für den Anbau der dritten Fahrzeughalle und bezifferte die seitherige Eigenleistung mit rund 1500 Arbeitsstunden. Im Juli erhielt man das alte Löschfahrzeug LF 16 aus Nieder-Florstadt, das Markus Zinke, Michael Hinkel und Steffen Kraupatz umgbaten und anpassten. Acht Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene wurden erfolgreich abgeschlossen, und die Wehr fungierte als Gastgeber für die Kommission der »Unser Dorf«-Wettbewerbs. Nach dem Rücktritt von René Dose als Jugendwart übernahm Hans-Dieter Roos diesen Posten, Stellvertreter wurde Björn Lang, Linda Krieger leitet die Bambini-Gruppe.

Ein Ausflug nach Straßburg sowie Kontakte zu den Partnerstädten, Beteiligung am Boßelturnier der Mockstädter Schützen sowie am Weihnachtsmarkt künden von einem regen Vereinsleben. Großen Einsatz zeigte die Wehr beim »Unser Dorf«-Wettbewerb, was schließlich den vierten Platz einbrachte.

Die sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr nahmen an fünf Übungen auf Stadt- und Kreisebene teil, so Jugendwart Hans-Dieter Roos, und stellte je zwei Absolventen der Jugendflamme 2 und der Leistungsspange. Für die elfköpfige Bambini-Gruppe erinnerte Linda Krieger an den zweiten Platz beim bundesweiten »Naturtagebuch«-Wettbewerb des BUND und die Beteiligung beim ersten Spielplatzfest der Elterngruppe NiMo.

Nach dem Vortrag von Kassierer Roman Pfeffer und der Entlastung des Vorstands berief die Versammlung einstimmig Dieter Bauer als Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung auf einen neu geschaffenen Posten im Vorstand. Mit Cornelia Schubbert und Stefan Schäfer konnten zwei Einsatzkräfte zum Löschmeister befördert werden, Mike Harth wurde zum Hauptlöschmeister und Björn Lang zum Feuerwehrmann ernannt. Fünf Jahre im aktiven Dienst der Einsatzabteilung ist Stefan Schäfer, während Tanja Burhenn-Decker und Tim Karger bereits seit 15 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst tätig sind.

Bürgermeister Unger sprach von der Feuerwehrarbeit als einem der ehrbarsten ehrenamtlichen Diensten überhaupt und dankte allen Aktiven für ihre stete Einsatzbereitschaft. Ortsvorsteherin Schmidt-Bernhard lobte besonders die Jugendabteilung, nachdem diese über 500 Stunden in die Arbeit mit Kindern investiert hatte. Stadtbrandinspektor Schmidt dankte den Gastgebern der französischen Gäste sowie Birgit Zinke und Helmut Merz, die für den Wettbewerb eigens ein »Unser Dorf hat Zukunft«-Buch aufgelegt hatten.

Für die Unterstützung beim eigenen Feuerwehrfest dankten Reinhard Emrich und Markus Wickl aus Staden. Lutz Hinne überreichte ein Blutdruckmessgerät und eine Stethoskop für den Sanitätsrucksack der Einsatzkräfte.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos