18. November 2011, 14:03 Uhr

»Festival gegen Rechtsaußen« prämiert

Echzell (pm/dab). Der Verein »Grätsche gegen Rechtsaußen« und die Sportjugend Hessen sind mit dem Jugendarbeitspreis des Hessischen Jugendrings, »Best 2011«, für ihr Festival gegen Rechts ausgezeichnet worden. Den Preis überreichte Sozialminister Stefan Grüttner am Donnerstag in Wiesbaden.
18. November 2011, 14:03 Uhr
Martina Schubert (2. v. l.) nimmt den Jugendarbeitspreis für die »Grätsche gegen Rechtsaußen« und die Sportjugend Hessen entgegen. Mit dabei (v. l.): Klaus Bechtold (Hessischer Jugendring), Annette Schriefers (Landesmeidenanstalt) und Sozialminister Stefan Grüttner. (Foto: pv)

Auf die Spitzenplätze schafften es Initiativen für mehr Verantwortung im Internet und für mehr Solidarität: Den Innovationsförderpreis in der Kategorie »Kritische Medienpädagogik« erhielt das Projekt »Verantwortung im Netz« des evangelischen Jugendwerks Hanau – die Initiative kommuniziert mit Schülern über die Chancen und Risiken sozialer Netzwerke und setzt sich für eine Verantwortungskultur im Netz ein. In der allgemeinen Kategorie gewann die Aktion »Eine Schale Reis« der Jugendgruppe aus der Jesusgemeinde Dietzenbach. Das Projekt bewegt junge Menschen zu einem bewussteren Umgang mit Nahrung und zu mehr Solidarität in der Welt.

»Jugendverbände geben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern, Verantwortung zu übernehmen, Selbstbewusstsein zu entwickeln und Gemeinschaft mit Gleichaltrigen zu erleben«, betonte Grüttner. Nicht selten würden dabei Projekte verwirklicht und Angebote gemacht, die bis weit in die Gesellschaft hinein ihre Wirkung entfalten. Die mit dem Jugendarbeitspreis prämierten Projekte seien besonders beispielgebend.

»Die Beiträge zeigen die Innovationsfähigkeit der Verbände, die sich in Aktionen und Projekten immer wieder neu erfinden und so zukunftsfähig bleiben«, unterstrich Klaus Bechtold, stellvertretender Vorsitzender des Hessischen Jugendrings.

Der Jugendarbeitspreis für innovative Projekte in der Jugendverbandsarbeit wird seit 2003 jährlich vom Hessischen Jugendring verliehen. Die Prämierung erfolgt in den Kategorien »Allgemeiner Preis« und »Thematischer Preis«. Auf die Gewinner warten finanzielle Unterstützungen für die kommenden Projekte und nützliche Materialien für die Jugendarbeit. Rund 40 Projekte hatten sich um den »Best 2011« beworben.

Der Echzeller Verein belegte in der Kategorie »Allgemeiner Preis« den vierten Platz. Zusammen mit der Sportjugend Hessen wurden sie für das Festival »Gemeinsam gegen Rechtsaußen« geehrt. Den Preis nahm Martina Schubert entgegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Jugendringe
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Sozialminister
  • Sportjugendorganisationen
  • Stefan Grüttner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos