08. Dezember 2010, 18:28 Uhr

Gleich 161 Ehrengäste bereichern die Zuchtausstellung

Echzell-Bingenheim (arc). Gleich 22-mal wurde am Wochenende die Bestnote »vorzüglich« unter den 453 Tieren der Allgemeinen Rassegeflügelschau mit angeschlossener Sonderausstellung für Hochbrutflugenten des deutschen Sonderverbands der Entenzüchter vergeben. Die 161 Hochbrutflugenten waren die kleinen Ehrengäste der Bingenheimer Schau und bekamen deshalb besondere Aufmerksamkeit.
08. Dezember 2010, 18:28 Uhr
Einer der kleinen Ehrengäste der Bingenheimer Schau: eine Hochbrutflugente.

Der Entenzüchter Wilfried Spratler aus Erlensee wünschte sich eine Bundesschau in seiner Nähe, um nicht ständig durch ganz Deutschland fahren zu müssen. Als er die Zusage erhielt, quasi vor seiner Haustür eine Schau ausrichten zu dürfen, dachte er sofort an den Geflügelzuchtverein Bingenheim als Ausrichter, der sich auch sofort dazu bereit erklärte. Spratler lobte im Namen des Sonderverbands der Entenzüchter die Organisation und Ablauf der Bundesschau in Bingenheim. Der Vorsitzende des Geflügelzuchtvereins, Torsten Stephan, lud die Entenzüchter ein, auch zukünftig Sonderschauen in Bingenheimer Hände zu geben.

Für den Kreisverband der Rassegeflügelzüchter begrüßte Helmut Waltz die Anwesenden zur Preisvergabe und Eröffnung der Schau am Samstagabend. Er hob besonders das hohe Niveau der ausgestellten Tiere hervor. Den Schirmherren Bürgermeister Dieter Müller vertrat Hans-Jürgen Hahn vom Gemeindevorstand. Er freute sich über den guten Ruf, den der Bingenheimer Verein offensichtlich in Kreisen der Geflügelzüchter genieße, und eröffnete die Schau.

Die Preisrichter Maik Eberhardt (Fröttstädt), Günther Ladmann (Frankfurt), Erhard Haus (Nidda), Ewald Reichel (Mücke), Dieter Jäger (Laubach) und Jürgern Jäger (Bad Nauheim) hatten die Tiere bewertet und damit Punkte und Preise verteilt. Ein Bingenheimer Band errangen Uwe Afflerbach (Hochbrutflugenten wildfarbig), Julian Göbel (Hochbrutflugenten blau-wildfarbig), Maik Eberhard (Hochbrutflugenten wildfarbig mit weißem Latz), Dieter Balzer (Hochbrutflugenten weiß), Gerold Reuhl (Wyandotten gestreift), Klaus Gottwald (Zwergenten blau-gelb), Karl-Heinz Kaiser (Bantam goldhalsig), Werner Pfannkoch (Zwergitaliener goldfarbig), Frank Müller (Zwergsundheimer weiß schwarz columbia), Horst Dielmann (Hessische Kröpfer schwarztiger), Erich Blümlein (Schlesische Kröpfer weiß) Lothar Müller (Brünner Kröpfer blaugeganselt), Dietmar Roos (Strasser hellblau weiß geschuppt), Peter Luft (Deutsche Modenser Schietti schwarz).

Weitere mit »vorzüglich« benotete Tiere zeigten Hans-Philipp Plett (Hochbrutenten wildfarbig), Thomas Wagener (dunkel-wildfarbig und wildfarbig mit weißem Latz), Felix Afflerbach (schwarz mit weißem Latz) und Marcus Schellenberger (blau-gelb). Den Zuchtpreis »Goldene Hochbrutflugente« für ein »vorzügliches« Zuchtpaar eines Farbschlags erhielt Maik Eberhard (wildfarbig mit weißem Latz).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dieter Müller
  • Ehrengäste
  • Geflügelzuchtvereine
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Karl Heinz
  • Kreisverbände
  • Mücke
  • Wünsche
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos