15. Dezember 2008, 17:28 Uhr

Senioren verleben einige besinnliche Stunden

Echzell (eis). Bei der Seniorenweihnachtsfeier der Großgemeinde in der Horlofftalhalle Echzell erlebten die Gäste besinnliche und unterhaltsame Stunden. Das Programm gestalteten die Vereine der Kerngemeinde sowie zwei Klassen der Kurt-Moosdorf-Schule.
15. Dezember 2008, 17:28 Uhr
Die Flötengruppe der Klasse 4b hat für die Senioren unter anderem »Vom Himmel hoch einstudiert da komm ich her« einstudiert. (Fotos: eis)

Echzell (eis). Bei der Seniorenweihnachtsfeier der Großgemeinde in der Horlofftalhalle Echzell erlebten die Gäste besinnliche und unterhaltsame Stunden. Das Programm gestalteten die Vereine der Kerngemeinde sowie zwei Klassen der Kurt-Moosdorf-Schule. Die Kuchen und Blumen kamen von den ortsansässigen Bäckern und Blumenläden. Der Musikverein spielte zur Eröffnung auf, ehe Sabine Unger-Müller die Senioren begrüßte. Die zweite Vorsitzende der Landfrauen führte außerdem durch das Programm.

Der gemischte Chor sorgte auf der einen Seite für weihnachtliche Stimmung. Aber bei dem peppigen Lied »Heaven is a wonderful place« konnte kaum jemand still halten. Überall bewegten sich Köpfe, Hände und Füße im Takt. Auch der Singkreis der Landfrauen konnte das Publikum durch ruhige und fröhliche Lieder für sich gewinnen. Klassiker wie »Kling Glöckchen« und »Fröhliche Weihnacht überall« waren ebenfalls im Programm. Bürgermeister Dieter Müller ermittelte während der Kaffeepause per Handzeichen die ältesten Gäste. Bei den Frauen blieb bei der Frage »Wer ist älter als 92?« eine Hand oben: die von Elli Humpert, die stolze 93 Jahre alt ist. Bei den Männern teilten sich zwei den Titel. Willi Gräf und Willi Holler sind beide 84 Jahre alt. In seiner Ansprache lobte Müller die Senioren als die jungen Alten, die trotz ihres Alters vielseitig interessiert seien und in sozialen sowie kulturellen Bereichen aktiv. »Das ist ein wichtiger Beitrag für die Gemeinde.«

Die Klassen 4b und 1b der Kurt-Moosdorf-Schule bezauberten mit ihrer Flötenkunst und einem Theaterstück. Die Flötengruppe der Klasse 4b ließ unter anderem »Vom Himmel hoch da komm’ ich her« erklingen und bekamen dafür viel Applaus. Die Schüler der 1b führten ein Theaterstück auf, in dem sie Weihnachten aus Sicht vieler verschiedener Tiere darstellten. Die Raben, Hasen, Schildkröten, Pferde mit Fohlen, Eichhörnchen, Esel, Wölfe, Rehe, Hirsche, Elster, Igel und Bären redeten über schön geschmückte Weihnachtsbäume und das viele leckere Essen. Dann erzählten sie, worum es am Fest der Liebe wirklich gehe, nämlich um Familie, Freunde und gute Taten.

Im Anschluss sorgte der Tanzkreis der Landfrauen für gute Stimmung. Auch Wieland Arnold vom Theaterverein Echzell erntete mit seinem Monolog viele Lacher. Das Ende des Nachmittags wurde erneut musikalisch gestaltet. Die Horlofftaler teilten Texte aus und ermutigten die Senioren zum Mitsingen. Gemeinsam ließ man den gelungenen Nachmittag mit den Liedern »Alle Jahre wieder«, »O Tannenbaum« und »O du fröhliche, O du selige« ausklingen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dieter Müller
  • Schildkröten
  • Senioren
  • Seniorenweihnachtsfeiern
  • Tanzkreise
  • Theaterstücke
  • Theatervereine
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen