Butzbach

Heinz Gatz erhält Butzbacher Bürgermedaille

Butzbach (fef). Als Heinz Gatz während der akademischen Feier zum Vereinsjubiläum Bürgermeister Michael Merle ein kleines Präsent in die Hand drücken wollte als Dankeschön für seine Bemühungen bei der Suche nach einem neuen Vereinsheim, zückte Merle seinerseits die Bürgermedaille und verlieh sie dem verdutzten Gatz.
14. April 2013, 19:28 Uhr
3a LOK FBN 12 - B_175616
Überraschung: Heinz Gatz wird bei der Jubiläumsfeier der Sänger von Bürgermeister Michael Merle und Stadtverordnetenvorsteher Dr. Matthias Görlach (rechts) mit der Bürgermedaille geehrt. (Foto: Fischer)

Von der Ehrung hatte weder Gatz noch sonst jemand etwas gewusst, wie Gatz selbst und auch Merle beteuerten. Erhalten hat Gatz die Medaille vor allem aufgrund seines Engagements in den Butzbacher Vereinen und den Vereinsverbänden. So hob Merle die lange aktive Mitgliedschaft im Gesangverein hervor. Ab 1950 sang er im Knabenchor, danach auch im Werkschor der Pintsch Bamag. Seit 1987 singt Gatz bei den 1838ern, seit 1990 mischt er dort auch im Vorstand mit. 1992 wird er bereits stellvertretender Vorsitzender, seit 2002 führt er den Verein.

Seit 1965 war der Schweißfachingenieur auch im TSV Butzbach aktiv, 1989 gehörte er dem Notvorstand an, der 1989 einberufen wurde. Bis 1998 war er auch dort der zweite Mann, dann wurde er zum Abteilungsleiter Handball ernannt. Zuvor war er schon Jugendbetreuer gewesen, danach von 1978 bis 1986 Handballkassenwart.

Auch im Weidig-Bergturnfestausschuss ist der Schweiß-Ingenieur festes Mitglied, und zwar schon seit 1976. Und auch hier sei er in führender Position tätig.

Im Hessischen Handball-Verband war Heinz Gatz von 1981 bis 1986 Kreismädelwart, von 1985 bis 2000 Kassenwart, von 1989 bis 2000 zudem stellvertretender Kreisvorsitzender.

Schlussendlich ist er im Handball-Bezirk Gießen seit 2000 Finanzwart.

Verdient gemacht hat sich Heinz Gatz ferner um die DLRG-Ortsgruppe, die Altstadtfreunde, die Städtepartnerschaft mit Eilenburg und den Hausberg-Wettertal-Sängerbund, für den Heinz Klein gratulierte.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/butzbach/art552,80348

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung