10. Juni 2011, 19:05 Uhr

Nia Künzer in Rathaus und Degerfeldschule

Butzbach (bd). Eine der bekanntesten Vorzeigefrauen des deutschen Fußballs machte in Butzbach Station: Nia Künzer. Die WM-Goalgetterin von 2003, x-malige Deutsche Meisterin, Pokalsiegerin und UEFA-Cup-Gewinnerin hatte einst bei Eintracht Wetzlar und dem VfB Gießen ihr Handwerk erlernt, bevor sie zum Ex-Abonnement-Meister 1. FFC Frankfurt stieß.
10. Juni 2011, 19:05 Uhr
Illustrer Gast: Nia Künzer mit Kartmann und Merle.

Zunächst trug sich die 31-jährige Blondine mit den langen Haaren und dem drahtigen Auftreten im Wappensaal des Landgrafenschlosses ins Goldene Buch der Stadt ein und ließ sich dabei mit Landtagspräsident Norbert Kartmann (einst ein passabler Turner) und Bürgermeister Michael Merle (einst ein passabler Fußballer) ablichten. Ein wenig Small Talk über das Schloss, den grünen Park und die Galerie der Butzbacher Bürgermeister musste sein.

Dann rauschte Nia Künzer nach einem freundlichen Hallo zu LSB-Geschäftsführer Wolfgang Bender (Ex-Tischtennis-As des TSV) weiter in den Kernstadt-Norden. Auf dem Hof der Degerfeldschule wurde sie schon von zahlreichen Kindern, Eltern und Großeltern erwartet, denn mit einem Schulfest und der Ansprache von Rektorin Renate Bang wurde hier die Projektwoche »Bewegung, Sport und Spiel« eröffnet.

Nia Künzer war auch in Butzbach eine gefragte und von kleinen wie großen Autogrammjägern umringte Fußballerin, auch wenn sie ihre Schuhe verletzungsbedingt schon 2008 wegen Kreuzbandschäden an den berühmten Nagel gehängt hatte.

An der Degerfeldschule will sich Nia Künzer besonders für das Projekt Mädchenfußball engagieren, eine aufstrebende Sportart nicht zuletzt im Vorfeld der Weltmeisterschaft in deutschen Landen. Das Projekt organisiert Sportlehrerin Annelie Kartmann, die Ehefrau des Landtagspräsidenten war zu Beginn der siebziger Jahre in der damaligen Damenmannschaft des SV Nieder-Weisel ein halbes Jahrzehnt lang dem runden Leder nachgejagt. Sie hatte Nia Künzer gestern nach Butzbach geholt.

Eifrig wurden die Fotoapparate gezückt, als sich die Weltmeisterin munter winkend vorstellte, eines von vielen Autogramme gab und den Ball aufs Fußballtor lupfte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Michael Merle
  • Nia Künzer
  • Norbert Kartmann
  • VfB 1900 Gießen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos