15. Mai 2018, 05:00 Uhr

Radweg

Zwischen Burg-Gräfenrode und Ilbenstadt wird gebaut

Nun ist es klar: Die Radweg-Verbindung zwischen Burg-Gräfenrode und Ilbenstadt wird gebaut. Das Land hat Fördermittel in Höhe von 414 000 Euro zugesagt.
15. Mai 2018, 05:00 Uhr
DPG
Weg frei für den Radweg von Burg-Gräfenrode nach Ilbenstadt: Die Bauarbeiten beginnen nach jetzigem Plan im August. (Foto: dpg)

Nun ist es endlich fix: Wohl ab August kann der Rad- und Fußweg entlang der schmalen Landstraße zwischen Burg-Gräfenrode und Ilbenstadt gebaut werden.

Für das 700 000 Euro teure Vorhaben der Städte Karben und Niddatal hat Hessens Verkehrsministerium nun grünes Licht gegeben. Denn aus Wiesbaden fließen laut Ankündigung aus dem Ministerium vom vergangenen Mittwoch 414 000 Euro als Fördergeld. Das entspricht 65 Prozent der förderfähigen Projektkosten. »Wir hatten mehr beantragt, aber mit dieser Förderhöhe gerechnet«, sagt Ekkehart Böing Vizechef des Fachbereichs Bauen im Karbener Rathaus. Die restlichen Kosten von 284 000 Euro tragen Karben und Niddatal je zur Hälfte.

Radeln im Alltag

»Allzu lang ist das Fahrrad von der Verkehrspolitik des Landes als reines Freizeitvergnügen betrachtet worden«, erklärt Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) mit Blick auf den neuen Radweg. »Dabei nutzen immer mehr Menschen es im Alltag, etwa für den Weg zur Arbeit.« Deshalb unterstütze das Land die Kommunen beim Ausbau der Nahmobilität.

Kommunen bauen, Land fördert

Seit vielen Jahren drängen die Nachbarstädte bereits auf den Bau des Radwegs neben der engen, viel befahrenen Landesstraße L 3351. Allerdings hatte das Land das Projekt sehr weit hinten in seiner Prioritätenliste stehen. Die Realisierung hätte deshalb, trotz fertiger Baupläne, voraussichtlich noch viele Jahre auf sich warten lassen. Daraufhin handelten die Städte mit dem Land aus, dass die Kommunen selbst anstelle des Landes den Bau vornehmen und das Land im Gegenzug viel Fördergeld zahlt.

2,5 Meter breit, 1,3 Kilometer lang

Der neue Weg soll 2,50 Meter breit werden und auf 1,3 Kilometern eine sichere Verbindung für Radfahrer und Fußgänger bieten. Er entsteht östlich der Fahrbahn. Sowohl nördlich von Ilbenstadt wie auch südlich von Burg-Gräfenrode gibt es bereits entsprechende Radwege neben den Landstraßen oder ganz in deren Nähe. Der neue Weg schließt daher eine wichtige Lücke im regionalen Radwegenetz.

Baubeginn: August

Seit Ende April liege auch das Baurecht vor, freut sich Planer Böing. Dafür hatte das Land ein vereinfachtes Verfahren gewählt. Nun bereitet der Planer im Rathaus die Ausschreibung vor, denn bis Ende Juli müssen die Arbeiten vergeben werden. Die Bagger könnten daher voraussichtlich ab August rollen, schätzt der Fachmann. »Danach dauern die Bauarbeiten dann rund ein gutes halbes Jahr.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fördermittel
  • Ilbenstadt
  • Tarek Al-Wazir
  • Karben-Burg-Gräfenrode
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos