17. August 2019, 12:00 Uhr

Bad Vilbel Markt

Yella auf der Suche nach dem Kick

Heute geht es los, der Bad Vilbeler Markt lockt auf den Festplatz. Planet-Radio-Moderatorin Yella ist neu in der Stadt und somit die ideale Testerin bei einem exklusiven Marktrundgang. Welche Attraktion erhält die maximale Punktzahl von fünf Riesenrädern?
17. August 2019, 12:00 Uhr

Es ist der Hingucker auf dem Vilbeler Markt: das Riesenrad. Pflichtbewusst wie Markttesterin Yella ist, soll das natürlich als erstes getestet werden. Mit zugekniffenen Augen nimmt die Radiomoderatorin in einer der gemütlichen Gondeln Platz und los geht’s. »Sind wir oben?«, fragt die 30-Jährige leicht panisch, als das Riesenrad zum Stehen kommt und die Gondel sanft ausschwingt. Der Blick ist atemberaubend - wenn man ihn denn genießen könnte. »Das Riesenrad ist wunderschön, aber ich habe es nicht so mit der Höhe«, muss die Frohnatur zugeben. »Das ist eine super Attraktion, aber ich dachte, ich sterbe«, betont sie lachend. Irgendwie hat es ihr ja doch Spaß gemacht, immerhin vergibt sie drei von fünf Riesenrädern.

»Der Autoscooter war früher der Place to be«, erinnert sich die 30-jährige Frankfurterin. Die Dibbemess konnte sie sich nie entgehen lassen, und wer in seiner Jugend was auf sich hielt, musste beim Autoscooter rumstehen. Für den exklusiven Marktest in Bad Vilbel darf sie natürlich ein paar Runden im Autoscooter von Nathalie Eiserloh drehen.

»Ich bin immer so gefahren, dass ich niemand berühre«, erzählt Yella und düst los. Heute hat sie die gesamte Fläche für sich, ein Traum für die energiegeladene Moderatorin. Die coolen Mitarbeiter zum Vorbild, will Yella ihren Autoscooter gekonnt rückwärts einparken und neben den anderen Wagen abstellen. Das klappt nur bedingt. Zum Ausgleich lehnt sie sich im Anschluss an ihre Fahrt nochmal an die Brüstung des Fahrgeschäfts und lässt ihren Blick lässig über die Schieß- und Fressbuden auf dem Markplatz schweifen. Autoscooter fahren ist auch mit 30 Jahren noch cool, ist sie überzeugt. Weil das mit dem rückwärts Einparken aber nicht so geklappt hat, vergibt sie hier nur vier von fünf Riesenrädern.

Yellas Augen leuchten, voller Freude hüpft sie von einem auf das andere Bein: Am nächsten Fahrgeschäft auf ihrer Test-Tour geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Im großen Breakdancer-Karussell »Polyp« darf sie hinter das Mikrofon und nach Lust und Laune auf den Knöpfchen des Rekommandeurs drücken. »Das ist einfach fantastisch hier«, jubiliert sie. Schnell hat sie den typischen Jahrmarkt-Duktus angenommen und mit all ihrer Radio-Erfahrung die Knöpfe und Regler sowie die darauf befindlichen Sounds verinnerlicht. Es trötet, es klingelt, es rattert, Yella schießt aus allen Rohren und sorgt mächtig für Stimmung auf dem noch nahezu menschenleeren Festplatz. Ganz klar: Für dieses unvergessliche Erlebnis gibt es volle fünf Riesenräder.

Yella hat Glück, schließlich befindet sich der Festplatz unmittelbar vor ihrem Arbeitsplatz. Und das wird sie in der kommenden Woche sicher so einige Male ausnutzen: »Der Bad Vilbeler Markt ist großartig«, ist ihr Fazit. »Du kannst hier einfach alles machen, hier gibt es für jeden etwas: gesundes Essen, Fastfoot, langsame Attraktionen und richtig schnelle, in denen ich sterben würde, und natürlich ein super Festzelt für die Partystimmung.« Yella freut sich, dass es heute nach langem Warten endlich los geht und es wieder über den Festplatz funkelt und dröhnt. Insgesamt würde sie gerne mehr Riesenräder vergeben als die vorgegebenen fünf, So oder so: Die Planet-Moderatorin ist begeistert: Volle Punktzahl für den Bad Vilbeler Markt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Festplätze
  • Markt Bad Vilbel
  • Riesenräder
  • Wirtschaftlicher Markt
  • Bad Vilbel
  • Dominik Rinkart
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.