Bad Vilbel & Karben

Weihnachtsfeier mit Tenor Fink

Die VdK-Mitglieder des Ortsverbands Karben kamen zur Jahresabschlussfeier erstmalig im Albert-Schäfer-Haus im Stadtteil Petterweil zusammen. Passend zur vorweihnachtlichen Stimmung hatte Schneefall eingesetzt, und im festlich geschmückten Saal hieß die Vorsitzende Ellen Benölken fast 160 Mitglieder und Gäste willkommen.
21. Dezember 2017, 21:56 Uhr
Redaktion
Saal_221217

Die VdK-Mitglieder des Ortsverbands Karben kamen zur Jahresabschlussfeier erstmalig im Albert-Schäfer-Haus im Stadtteil Petterweil zusammen. Passend zur vorweihnachtlichen Stimmung hatte Schneefall eingesetzt, und im festlich geschmückten Saal hieß die Vorsitzende Ellen Benölken fast 160 Mitglieder und Gäste willkommen.

Der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen leiste viel – von der sozialrechtlichen Beratung und Vertretung über das vielfältige sozialpolitische Engagement, betonte die Vorsitzende. Auch vor Ort sei es eine schöne Aufgabe, den Menschen zu helfen. Der Erfolg lasse sich nicht nur an den gestiegenen Mitgliederzahlen und den gelungenen sozialpolitischen Kampagnen des Landesverbands ablesen.

»Wenn wir hier in Karben mit unserem ehrenamtlichen Engagement dazu beitragen, dass die Menschen sagen: ›Der VdK hat sich um mich gekümmert, der VdK hat mir geholfen, und ich fühle mich wohl in meinem VdK‹, dann haben wir Erfolg, dann haben wir als Verband eine Zukunft«, sagte die Vorsitzende in ihrer Ansprache.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft ehrte Benölken ihren Vorgänger, den früheren Vorsitzenden Hans-Jörg Hoeboer, und dankte ihm für seine Arbeit zum Wohle aller.

Festliches von »Saxo Life«

Stadtverordnetenvorsteherin Ingrid Lenz ging in ihrem Grußwort auf die Bedeutung des VdK ein und betonte, wie wichtig er für die Menschen in der Stadt sei. Helmut Diehl, Schriftführer und Beauftragter für Sozialpolitik vom VdK Kreisverband Friedberg, bedankte sich in seinem Grußwort für die gute Zusammenarbeit zwischen Orts- und Kreisverband.

Traditionell gibt es schon seit vielen Jahren das gemeinsame Singen mit den mittlerweile 36 Weihnachtsbläsern und ihrem Dirigenten Franz Winter. Mit dem Kanon »Dona Nobis Pacem« brachten sie die VdKler in Weihnachtsstimmung. »A Weihnacht wie’s früher war, »Jingle bell Rock« mit Jürgen Stamer, Willi Kopf und Eckhard Oechler von »SaxoLife« erfreuten die Gäste mit weihnachtlichen Liedern.

Diese Weihnachtsfeier wurde zu etwas ganz Besonderem, teilt Benölken ferner mit. Der Operntenor Manfred Fink sang aus der Operette der Zarewitsch das »Wolgalied« und »Stille Nacht, heilige Nacht« in drei Sprachen. Begleitet wurde er von dem Pianisten Heinrich Hamacher. Mit seinem Schüler Sebastian Brandner, Bariton, sang er das »La Montanara«. Stehender Applaus brandete auf, und es gab natürlich noch eine Zugabe.

Geschichten und Gedichte von Ellen Benölken, Renate Becker und Gisela Preißer rundeten neben Naschereien und Kaffee den Jahresabschluss im weihnachtlichen Ambiente ab.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/wetteraukreis/badvilbelkarben/Bad-Vilbel-Karben-Weihnachtsfeier-mit-Tenor-Fink;art469,365967

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung