04. November 2019, 17:00 Uhr

Foto-Ausstellung

Von den Schönheiten Italiens

Der Fotoclub Karben zeigt jetzt seine Herbstausstellung im Bürgerzentrum, die bis zum 28. November zu sehen ist. Präsentiert werden 54 Momentaufnahmen aus unterschiedlichen Themenbereichen. Fotografiert haben 17 Mitglieder des Clubs.
04. November 2019, 17:00 Uhr
Avatar_neutral
Von Christine Fauerbach
Burghard Gold präsentiert bei der Herbstausstellung des Fotoclubs eine Auswahl seiner Reisefotografien aus Italien. (Foto: Fauerbach)

P orträts, Natur- und Architekturaufnahmen werden derzeit im Rathaus von Fotoclub-Mitgliedern gezeigt, wie Vorsitzende Regina König-Amann informiert. Bürgermeister Guido Rahn sagte: »Die Herbstausstellung des FCK ist eine Bereicherung für das Rathaus. Ich würde es begrüßen, wenn sie statt einer zwei Ausstellungen im Jahr hier organisieren könnten.« Rahn fügte beim Rundgang hinzu: »Beim Blick auf die Fotos können die Besucher sehen, wie viele schöne Plätze es in Karben gibt.« Der Bürgermeister wünscht sich zudem die Beteiligung des FCK an den Feiern zum Stadtjubiläum im August 2020. Als Thema biete sich »Mein Lieblingsplatz in Karben« an.

Club-Mitglied Burghard Gold zeigt Reisefotografien. Zu sehen sind Landschaften und Stadtansichten aus Italien. Zu ihnen gehört der schiefe Turm von Pisa. Der Fotograf hat sich bemüht, nicht eines der gängigen Motive des wohl bekanntesten geneigten Gebäudes der Welt abzulichten. Er hat das Wahrzeichen aus einer weniger bekannten Perspektive fotografiert. Ein weiteres Motiv zeigt die bunten, verwitterten Häuser in Riomaggiore.

Leuchten in der Sonne

Vom Hafen aus sind die Hausfassaden besonders gut zu sehen. Sie leuchten in der Sonne den unterschiedlichsten Farbtönen. Schon allein der Blick auf die italienische Gemeinde in der Provinz La Spezia sorgt für gute Laune und Urlaubsgefühle. Wie auch die bunten Gondeln und Stadtansichten in Venedig oder der Blick auf den Ätna. Ruinen im Bildvordergrund sind stumme Zeugen von der Zerstörungskraft des höchsten aktiven Vulkans Europas, der auf der Insel Sizilien zwischen Catania und Messina liegt. »Ich fotografiere schon immer«, sagt Gold. Zwar ist der Okärber erst in den Fotoclub eingetreten, als er in den Ruhestand ging, doch er war bereits seit vielen Jahren regelmäßiger Besucher der Ausstellungen.

Zu sehen sind zudem Aufnahmen von Ilse Dittrich. Die Amateurfotografin gehört zu den Gründungsmitgliedern des Clubs. »Fotografieren ist mein Hobby. Meine Lieblingsmotive finde ich vor der Haustür und in der Natur.« Zu ihren Karben-Fotos, die den Bürgermeister zum Schwärmen bringen, gehören zwei Aufnahmen vom neugestalteten Ludwigsbrunnen. Ihn hat, wie die Grünflächen des Parkplatzes am Bahnhof Groß-Karben, Cynthia Nebel neu gestaltet. Die Landschaftsgestalterin gehörte ebenfalls zu den Vernissagebesuchern und freute sich über die stimmungsvollen Ludwigsbrunnen-Aufnahmen von Ilse Dittrich.

Auch auf den Fotos der anderen Club-Fotografen gibt es viel zu entdecken. Alle Aufnahmen zeichnen sich durch künstlerische und technische Vielfalt aus. Vorsitzende König-Amann rät, sich bereits heute den Termin für die »Karbener Fototage« im Bürgerhaus Okarben am letzten März-Wochenende 2020 zu notieren. Zudem sind mit Ausnahme der Jahreshauptversammlung alle Clubabende in der Christinenstraße 17 öffentlich. »Interessierte Fotoamateure und Familienangehörige unserer Clubmitglieder sind als Gäste jederzeit willkommen«, sagte die Vorsitzende.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos