27. Februar 2019, 08:00 Uhr

Runkelroiweroppmaschin

Runkelroiweroppmaschin: Große Trauer um Dieter Adam in Karben

Dieter Adam, Vater der »Runkelroiweroppmaschin«, ist tot. In Karben ist die Trauer besonders groß. Doch dort ist man sich sicher: Das Datum der Trauerfeier für den Musiker hätte ihm gefallen.
27. Februar 2019, 08:00 Uhr
Die Kärber Weiberfastnacht und eine lange Freundschaft verbanden sie (von links): Ingrid Wieja, der verstorbene Dieter Adam und Christa Haufert. In Karben ist die Trauer um den Entertainer ist groß. Hier war er regelmäßig aufgetreten. (Archivfoto: geo)

Den vergangenen Donnerstagmorgen wird Christa Haufert, Urgestein der Kärber Weiberfastnacht, nie vergessen. Wie immer morgens schaut sie auf ihrem Smartphone nach, ob sie neue Nachrichten hat. Und dann der Schock: Dieter Adam, der Karbener Fastnacht und den Hauferts seit vielen Jahren eng verbunden, war verstorben. Adams Tochter Cathrin hatte die Nachricht am Abend zuvor formuliert und dabei die lange, schwere Erkrankung ihres Vaters angeführt. Die Diagnose Kehlkopfkrebs hatte der Künstler und Entertainer Jahre vorher selbst öffentlich gemacht.

»Wir hatten uns schon gewundert, dass er in diesem Jahr nicht zu einer unserer Sitzungen gekommen war«, sagt Haufert, die Vorsitzende des Vereins. Denn auch nach seiner schweren Erkrankung, mehreren Operationen und Reha-Aufenthalten hat sich Dieter Adam immer mal wieder in Karben sehen gelassen. 13 Jahre lang hatte er die Sitzungen der örtlichen Weiberfastnacht begleitet.

 

Dieter Adam: Erster Auftritt in Karben

Kennengelernt haben die Vorstandsfrauen Christa Haufert, Astrid Schröter und Ute Zimmernann-Erle den Musiker und Entertainer im Jahr 2000. Es war das Jahr, in dem das Hessenfernsehen erstmals eine Weiberfastnachtssitzung ausstrahlte. Die Premiere dieser bis heute vielbeachteten Reihe war ausgerechnet in der KSG-Halle in der Christinenstraße in Groß-Karben.

»Adam und die Mickys« waren an diesem Abend die Sitzungskapelle. Dass aber nicht die gesamte Band ab 2001 die Sitzungen der närrischen Karbener Weiber begleitete, sondern Dieter Adam alleine, hat seinen Ursprung ganz woanders. Nämlich bei einer »runden« Geburtstagsfeier des damaligen Vorsitzenden Dieter Wagner.

Christa Haufert erinnert sich, wie toll der Alleinunterhalter mit Keyboard und Gesang für Stimmung gesorgt habe. Seit 2001 beschallte der Entertainer mit seinen hessischen Liedern die Sitzungen: Ob die Tuschs bei den Büttenreden oder die Begleitung bei den Gesangsbeiträgen, etwa der Asbach-Lerchen, alles kam von ihm.

 

Dieter Adam: Immer gut gelaunt

Und Dieter Adam war beileibe nicht nur bei den Karnevalssitzungen lustig. »Wir kennen ihn nur als fröhlichen und gut gelaunten Mann«, sagt die Vorsitzende. Mit der Zeit habe sich ein schönes, ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. Der Künstler ist auch nach dem Ende seiner Bühnenkarriere häufiger in Groß-Karben gesehen worden. 2013 hatte er letztmals bei der Weiberfastnacht gespielt. Ein Jahr später erfolgte eine weitere Operation, singen konnte er seitdem nicht mehr.

»Dieter hat viel in Facebook geschrieben. Damals hat er die Diagnose erhalten, dass er nie wieder würde essen und trinken können«, sagt Haufert. Diese »schlimme Nachricht« habe er dort gepostet. Dennoch sei er noch zu zwei Sitzungen aus Gemünden gekommen, habe sich an den Aktiven-Tisch gesetzt. Das kam nicht von ungefähr. In seinem Buch »So war’s - oder so ähnlich« schreibt der Künstler: »Was mir die Mitwirkung bei der Hessischen Weiberfastnacht im Fernsehen an Gutem gebracht hat, war die Zusammenarbeit mit meinen Mädels von der Weiberfastnacht Karben, die mich ab 2001 für ihre Freitagssitzungen engagierten und mir in den vielen Jahren richtig ans Herz gewachsen sind.«

Zu Karben hatte Adam also immer einen Draht. So tauchte er laut Christa Haufert auch beim damaligen Straßenfest in der Christinenstraße auf und feierte mit. In Groß-Karben in der KSG-Halle wurde ihm zu Ehren auch ein großes Fantreffen organisiert. »Die Leute kamen wirklich von überall her«, erinnert sich die Vorsitzende.

 

Voller Saal zum Bühnenjubiläum

Das war im Mai 2009, denn bei der Veranstaltung wurde das 40-jährige Bühnenjubiläum von Adam und die Mickys gefeiert. 300 Besucher füllten den Saal und gingen begeistert mit, notierte damals die WZ. Und weiter: »Wenn auch manche Dieter Adam (Keyboard), »Schorsch« Lehr (Bass) und Matthias Winzenhörlein (Schlagzeug) noch nie live erlebt haben: Die Texte, Melodien und Hit-Parodien gehen allen leicht über die Lippen. Ein Teil des Publikums mag mit Dieter Adam, dem mittlerweile weißhaarigen und -bärtigen »Chef« der Gruppe gealtert sein. Jüngere Fans wuchsen nach.« Privat habe Adam häufiger vorbeigeschaut. »Eines Tages haben wir im Sommer auf der Terrasse gesessen, da kam er einfach vorbei.« Immerhin bedeutete jeder Besuch in Karben rund eineinhalb Stunden Autofahrt. Aber auch über Facebook sei man in Kontakt geblieben.

An diesem Faschingssamstag findet nun die Trauerfeier für den mit 77 Jahren Verstorbenen in Gemünden statt. Ausgerechnet, mögen viele sagen. Aber Cnrista Haufert weiß: »Ihm hätte das gefallen«.

 

Dieter Adam

550 Seiten über sein Leben

550 Seiten dick ist das Buch, das Dieter Adam über sein bewegtes Leben geschrieben hat. In sachlicher, aber auch humorvoller Art und Weise, erzählt er von Höhen und Tiefen im künstlerischen, aber auch im privaten Bereich. Er berichtet, wie er vom Zweigstellenleiter einer Bank quasi zum Berufsmusiker wurde und auch darüber, warum er Theaterstücke, Kurzgeschichten und selbst Groschenromane geschrieben hat. 25 Seiten lang ist alleine das Verzeichnis seiner Veröffentlichungen von Singles, LPs und CDs, aber auch Büchern und Kurzgeschichten. In den vergangenen Jahren hat er viel über seine Krankheit gepostet, hat seiner Fangemeinde berichtet, wie aus dem Autor des hessischen Kulthits »Runkelroiweroppmaschin« der »Stumme von Gemünden« wurde. Das Buch ist im Verlag Books on Demand« erschienen, ISBN 9-783839-179871. (pe)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Facebook
  • Gemünden
  • Groß-Karben
  • Kehlkopfkrebs
  • Keyboard
  • Kurzgeschichten
  • Musiker
  • Sitzungen
  • Trauerfeiern
  • Karben
  • Holger Pegelow
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen