29. Oktober 2019, 20:37 Uhr

Peter-Geibel-Medaille als Dank

29. Oktober 2019, 20:37 Uhr
Martina Schirmer (M.) erhält für ihr ehrenamtliches Wirken von Stadtverordnetenvorsteherin Ingrid Lenz und Bürgermeister Guido Rahn die Auszeichnung. (Foto: pe)

Es gibt Menschen, ohne die kann kein Verein existieren. Martina Schirmer ist so jemand. Seit Jahrzehnten ist sie beim Turnverein Okarben ehrenamtlich aktiv. Dafür hat sie jetzt eine der höchsten Auszeichnungen der Stadt erhalten. In würdigem Rahmen sollen die hohen Ehrungen der Stadt vergeben werden. Einen solchen Rahmen stellt die Stadtverordnetenversammlung dar. Deshalb hatte man zur jüngsten Sitzung eine nicht alltägliche Ehrung aufgenommen.

Bürgermeister Guido Rahn hatte es eilig. Als Stadtverordnetenvorsteherin Ingrid Lenz die Sitzung eröffnen wollte, fiel dem Stadtoberhaupt ein, dass er etwas vergessen hatte, nämlich die Medaille zu einer Ehrung, die es in der Stadt nur ein einziges Mal pro Jahr gibt. Rahn spurtete aus dem Sitzungssaal hinauf in sein Amtszimmer. Nach wenigen Minuten war er mit einem kleinen blauen Kästchen zurück und Rahn rief Martina Schirmer zu sich, die mit ihrer Familie erschienen war.

»Hier steht jemand, der so lange ehrenamtlich aktiv war wie kaum jemand anderes.« Dann zählte Bürgermeister Guido Rahn auf, welche Ämter Martina Schirmer beim Turnverein Okarben schon durchlaufen hat. Seit insgesamt 46 Jahren ist sie Mitglied im TVO, seit 1977 ehrenamtlich im Vorstand tätig. »Das muss man sich einmal vorstellen«, sagte Rahn weiter. »Sie sind 42 Jahre lang ehrenamtlich aktiv.« Zwischen 2002 und 2009 habe Martina Schirmer drei Ämter gleichzeitig innegehabt: Sie war zweite Vorsitzende, stellvertretende Kassiererin und Pressewartin. Aktuell ist sie Beisitzerin.

Erst kommt der Ehrenbrief

Eine solch lange Zeit in Ehrenämtern ist laut der Ehrungssatzung der Stadt Voraussetzung für die Peter-Geibel-Medaille. Genau die hatte Rahn in dem blauen Kästchen. Bei der Vorbereitung der Ehrung war in der Stadtverwaltung aufgefallen, dass neben den langjährigen Tätigkeiten eine weitere Voraussetzung für die Verleihung der Peter-Geibel-Medaille ist, dass zuvor der Ehrenbrief der Stadt Karben verliehen worden sein muss. Das aber war irgendwie versäumt worden. Also erhielt Martina Schirmer zunächst den Ehrenbrief der Stadt, danach die Geibel-Medaille.

Vor acht Jahren war ihr ehrenamtliches Wirken schon einmal gewürdigt worden, als sie den Sportehrenpreis der Stadt Karben bekommen hatte. Seinerzeit war sie 38 Jahre beim TVO, wo sie ihr Weg vom Kinderturnen über zehn Jahre als Basketballerin und Leiterin der Mutter-und-Kind-Turngruppe in den Vorstand führte. Seinerzeit sagte sie: »Mein Weg in den TV Okarben war von klein auf vorgezeichnet. Meine Mutter Ursula war Beisitzerin, meine Tante Elli Schoeffel war jahrelang Erste Vorsitzende und Ehrenvorsitzende. Meine Tochter Vanessa wurde bereits 30 Minuten nach ihrer Geburt als Mitglied angemeldet.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Guido Rahn
  • Okarben
  • Sitzungen
  • Turnvereine
  • Karben
  • Holger Pegelow
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.