01. September 2019, 19:17 Uhr

Pazifikblau statt Beige

01. September 2019, 19:17 Uhr
Die Vorsitzenden des Kunstvereins, Cornelia Weinheimer (l.) und Gitta Junge, freuen auf neue Fenster und eine neue Fassade für die Bad Vilbeler Kunstschule. (Foto: Mag)

Die Bad Vilbeler Kunstschule erhält eine Rundumerneuerung. Mehrere Wochen sollen die Bauarbeiten nun andauern, doch dafür können die Verantwortlichen sich dank moderner Fenster und einer neuen Fassade besonders auf das anstehende Herbstsemester freuen. Denn nicht nur das Haus, auch für die zahlreichen Kurse und Workshops, die der Kunstverein anbietet, ändert sich einiges.

Die Kunstschule ist kaum wiederzuerkennen. Wer in den vergangenen Wochen in den Innenhof direkt gegenüber der Neuen Mitte geschaut hat, konnte ein buntes, mit Klebestreifen geschmücktes, Haus sehen. Ab sofort erkennen Passanten nicht viel mehr als ein riesiges Baugerüst. Doch ist das kein neues Kunstprojekt des sehr aktiven Bad Vilbeler Kunstvereins, sondern notwendige Umbaumaßnahmen. »Unten sind die neuen Fenster schon fertig eingebaut«, erklärt die Vorsitzende des Kunstvereins, Cornelia Weinheimer. Just in dem Moment wird sie unterbrochen. Der Bauleiter erklärt ihr kurz das weitere Vorgehen im Keller, dort müssen nämlich erst noch einige Materialien zur Seite geräumt werden. Der Architekt möchte die gewählten Farbkombinationen des Hauses noch einmal mit Weinheimer und der 2. Vorsitzenden, Gitta Junge, abklären.

Pazifik wird es nun, kein Beige. Die sanften Blautöne mit dem schmucken Ozean-Namen sollen künftig die Kunstschule von außen zieren. In drei verschiedenen Schattierungen. »Aber das wird sehr dezent aussehen«, schildert Weinheimer. Ihr Verein hätte gerne eine etwas wildere Außengestaltung gewagt, doch gebe es ein Farbkonzept der Stadt und an dieses wolle man sich natürlich halten. »Wir werden dann eher durch temporäre Ausstellungen auf unsere Kunstschule aufmerksam machen. Wie mit der farbigen Tape-Art in diesem Sommer.« Die Kunstschule befindet sich zwar direkt gegenüber des Niddaplatzes, allerdings etwas in der zweiten Reihe, in einem Innenhof und von der Straße aus so nicht ganz direkt zu sehen.

Mehr fortlaufende Kurse

»Mit Kunst im öffentlichen Raum können wir aber schon auf uns aufmerksam machen«, sagt sie. Neben der Fassade, die komplett erneuert, gereinigt und gestrichen wird, erhält das alte Gebäude auch neue Fenster. Der Kunstverein kann das ehemalige Schwesternwohnheim des früheren Vilbeler Krankenhauses mietfrei von der Stadt nutzen. »Dafür sind wir wirklich dankbar. Auch dafür, dass die Stadt die Kosten für die Sanierung übernimmt«, betont Weinheimer. »Die Fenster waren teilweise noch einfach verglast. Das wurde im Winter grabeskalt hier.« Sie erhoffe sich durch die neuen Fenster ein besseres Raumklima und eine Ersparnis von Heizkosten im Winter . »Das Geld, das wir sparen, weil die Stadt die Kosten trägt, kommt der Allgemeinheit zugute.

Ab September startet unser Herbst-Semester«, freut sich Gitta Junge. Die Kurse stehen bereits fest, doch haben die Verantwortlichen etwas an ihrem Konzept geschraubt: »Wir wollen ab jetzt deutlich mehr fortlaufende Kurse anbieten und etwas weniger Kurse und Workshops, die auf beispielsweise zehn Male beschränkt sind«, fährt sie fort. Das habe sowohl für den Kunstverein als auch für die Vilbeler Hobby-Künstler Vorteile: »Wir können so viel besser planen und der Verwaltungsaufwand ist reduziert, da nicht mehr so viel Papierkram anfällt«, weiß sie. »Die Künstler können sich dadurch außerdem besser weiterentwickeln, die anderen Künstler im Kurs besser kennenlernen und kontinuerlich dazulernen.«

Zeitlich begrenzte Workshops wolle man weiter vor allem für Kinder und Einsteiger anbieten, damit diese verschiedene Formen von Kunst ausprobieren können.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauarbeiten
  • Kunst- und Kulturschulen
  • Kunstvereine
  • Workshops
  • Bad Vilbel
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen