12. Oktober 2018, 19:58 Uhr

Neue Ampel, alte Straße

Wirft hier ein großes Vorhaben seine Schatten voraus? In Petterweil wird in Höhe des Albert-Schäfer-Hauses derzeit eine neue Fußgängerampel aufgebaut. Aber wann auch die holprige Sauerbornstraße saniert wird, steht noch völlig in den Sternen.
12. Oktober 2018, 19:58 Uhr
Die Straßenbehörde Hessen Mobil will diese Fußgängerampel in der Petterweiler Sauerbornstraße an der Kreuzung von Fuldaer und Lorscher Weg durch eine neue Fußgänger-Ampel in Höhe des Abzweigs Tulpenweg ersetzen. (Foto: dpg)

W er in Petterweil von seinem Zuhause im Wohngebiet nördlich der Sauerbornstraße zum Dorfladen, zur Apotheke oder der katholischen Kirche laufen möchte und dabei sicher die Hauptstraße queren will, der muss bisher oft einen Umweg laufen. Denn just dort, wo an der viel frequentierten Kreuzung von Robert-Blum- und Vilbeler Straße viele Menschen die Fahrbahn überqueren wollen, gibt es weder Zebrastreifen noch Ampel.

Die nächste Fußgängerampel findet sich zwei Straßen weiter, an der Kreuzung von Lorscher und Fuldaer Weg, also auf der gegenüber liegenden Seite des Albert-Schäfer-Hauses. Allerdings nicht mehr lange: Seit Mitte der Woche lässt die Straßenbehörde Hessen Mobil eine neue Ampel bauen – 80 Meter weiter östlich, zwischen den beiden Kreuzungen und in Höhe des Abzweigs des Tulpenwegs, ganz nahe des Hauptzugangs ins Bürgerhaus.

Behindertengerechter Übergang

26 000 Euro zahlt der Wetteraukreis für die Ampel – er ist für die Sauerbornstraße zuständig, weil sie eine Kreisstraße ist. Weitere 3000 Euro fließen von der Stadt Karben, damit der neue Übergang mit abgesenkten Bordsteinen auch gleich behindertengerecht wird, erklärt Daniela Czirjak, Sprecherin von Hessen Mobil in Schotten.

Warum diese Arbeiten gerade jetzt? »Lichtsignal- und Fußgängerschutzanlagen werden kontinuierlich und sukzessive nach dem neuesten Stand der Technik modernisiert«, erklärt die Frachfrau. »Mittelfristig« werde auch noch die Ampel in Höhe der Sporthalle durch ein neues Modell ausgetauscht. Der Termin dafür sei aber noch offen. Können sich die Petterweiler nun darauf freuen, dass bald auch die holprige Fahrbahn erneuert wird? Daniela Czirjak schüttelt den Kopf. »Die Arbeiten zur Erneuerung der Signalanlagen stehen in keinem Zusammenhang mit einer möglichen Sanierung der K9.«

Erneuert werden soll allerdings 2019 eine andere Holperpiste: die Landesstraße L3352 außerorts, also die Alte Heerstraße zwischen der Siedlung Eckhardsgraben und dem südlichen Petterweiler Ortseingang, kündigt Czirjak an.

Einen fixen Termin für eine Sanierung der Alten Heerstraße auch innerorts gibt es laut Hessen Mobil noch nicht. »Hier stehen wir in enger Abstimmung mit der Stadt.« Denn die müsse auch Kanal- und Wasserleitungsarbeiten unter der Straße ausführen. »Eine Erneuerung nur der Fahrbahndecke wäre daher nicht zielführend«, erklärt Czirjak. Die laufenden Gespräche bestätigt Bürgermeister Guido Rahn. Ihm wäre es am liebsten, wenn die Sanierungsprojekte in Petterweil auf drei Jahre aufgeteilt würden, um die Belastungen für die Bürger halbwegs im Rahmen zu halten. Sprich: 2019 könnte die Alte Heerstraße außerorts saniert werden, 2020 dann die Bauarbeiten innerorts laufen, hat der Bürgermeister im Sinn. Und wenn der Kreis mitmacht, wäre 2021 die Sanierung der Sauerbornstraße möglich. Dass der Kreis über letzteres Projekt das letzte Wort habe, das betont auch Czirjak. »Die Entscheidung über Baumaßnahmen an Kreisstraßen erfolgt somit immer nach den Vorgaben des Landkreises.«

Viele Straßensanierungen

Dass die Projekte ein wenig gestreckt werden, das bewertet man auch bei Hessen Mobil positiv. »Nicht zuletzt auch aufgrund der Maßnahmenhäufung im Raum Karben«, sagt die Fachfrau. Denn 2019 wird ja auch in Klein-Karbens Ortsdurchfahrt gebaut sowie voraussichtlich in Rendel. 2019 und mindestens bis 2020 ebenso in Groß-Karben. Und in Okarben drängt man darauf, dass der letzte Abschnitt der Hauptstraße endlich ebenfalls saniert werden solle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apotheken
  • Arbeiten
  • Baumaßnahmen
  • Behindertengerechtheit
  • Guido Rahn
  • Hessen Mobil
  • Katholische Kirche
  • Petterweil
  • Robert Blum
  • Sanierungsprojekte
  • Termine
  • Dennis Pfeiffer-Goldmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.