21. August 2019, 19:41 Uhr

»Mithelfen, Spielplätze sauber zu halten«

21. August 2019, 19:41 Uhr

Sechs Stunden kostenfreie Kinderbetreuung in den Kindergärten pro Tag stehen den Eltern laut Gesetz zu. Doch werden sie richtig eingesetzt? Das war jetzt unter anderem Thema im Jugend- und Sozialausschuss des Karbener Stadtparlaments.

Die Stadt Karben hat die Kostenbefreiung für Kindergartenkinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt auf die Zeit von 6.45 bis 12.45 Uhr festgelegt. »Der entscheidende Punkt war dabei die Essenszeit, denn nicht alle Eltern wollen, dass ihre Kinder in den Einrichtungen auch ihr Mittagessen einnehmen«, erinnerte Bürgermeister Guido Rahn (CDU) in der jüngsten Sitzung des Jugend-, Sozial- und Kulturausschusses an die Diskussion um die Festlegung der für die Eltern kostenfreien Betreuungszeit. Denn nach der Gesetzesvorlage sollte dieser Block zwischen acht und 14 Uhr liegen. Und hier sieht die Fraktion Die Linke erneut Handlungsbedarf. Nach ihrer Ansicht hätte die Betreuung von Anfang an für die Eltern kostenfrei sein müssen. Das habe der Gesetzgeber versäumt. Die Stadt Karben habe die Situation aber dadurch noch verschlechtert, weil sie die kostenfreie Zeitspanne auf den Vormittag eingegrenzt habe. Das möchte die Linke rückgängig machen und den Eltern die bedarfsgerechte Gestaltung der Gebührenbefreiung selbst überlassen.

Glasscherben im Sand

Davor warnte hingegen Rahn. Weil noch nicht alle Kitas über eigene Küchen verfügten, seien diese Einrichtungen auf die Anlieferung der Mahlzeiten angewiesen. Da sei ein Variieren der Essenszeit kaum möglich. Eine erst kürzlich durchgeführte Elternbefragung habe zudem ergeben, dass über 90 Prozent der Eltern mit der Regelung zufrieden seien. Rahn versprach jedoch, dass er in zwei Jahren, wenn alle Einrichtungen mit Küchen versehen seien, über die Festlegung des kostenfreien Betreuungszeitraums mit sich reden lasse. Der Antrag der Linken wurde deshalb auch mit großer Mehrheit abgelehnt. Abgelehnt wurde ebenso ein weiterer Antrag der Linken, der die Sauberkeit der Kinderspielplätze verbessern helfen sollte. Laut Antrag sollte die Stadt dafür sorgen, dass die Reinigung der Spielplätze nach den Wochenenden intensiviert werden sollte. »Bei 31 Spielplätzen im Stadtgebiet ist das mit dem vorhandenen Personal gar nicht zu schaffen«, sagte Rahn. Grundsätzlich würden Woche für Woche alle Spielplätze gereinigt. Das könne aber nicht gleichzeitig immer montags geschehen. In diesem Zusammenhang appellierte Rahn an das Verantwortungsgefühl aller Mitbürger, doch mit Hand anlegen zu wollen und auch einmal Müll zu beseitigen, wenn dieser auf öffentlichen Plätzen in Reichweite liege. Ganz besonders aufmerksam sollten die Bürger vor allem rund um die Spielplätze sein, denn dort seien vor kurzem sogar Glasscherben, vergraben in einer Sandkiste, gefunden worden.

Ein weiterer Diskussionspunkt waren die Schließzeiten in den Kitas während der Ferienzeit. Derzeit verhandelt die Stadt mit der Evangelischen Kirche, die in Karben drei Kindertagesstätten betreibt, über die Vereinheitlichung und Angleichung der Rahmenbedingungen. Betroffen sind davon auch die Schließzeiten der Kitas. Die Kirche möchte bis zu 25 Tage verteilt auf das ganze Jahr in dem Vertrag festgeschrieben haben.

Maximal 20 Kita-Schließtage

Die Stadt hingegen schließt nur an maximal 18 Tagen, inklusive Brückentage, wobei zwei Wochen am Stück während der Ferienzeit nicht überschritten werden sollten. Die Kirche möchte in der Urlaubszeit ihre Einrichtungen bis zu drei Wochen schließen. Das wurde im Ausschuss nach eingehender Diskussion abgelehnt. Stattdessen soll versucht werden, eine Einigung zu erzielen mit dem Inhalt, dass maximal 20 Schließtage pro Kita vorgesehen werden, davon maximal zwei Wochen während der Urlaubszeit. Neu ist, dass die Vergabe von Betreuungsplätzen künftig auch für die Einrichtungen der evangelischen Kirche im Rathaus erfolgt. Dies wurde einstimmig beschlossen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betreuung von Kindern
  • CDU
  • Die Linke
  • Einrichtungen
  • Eltern
  • Evangelische Kirche
  • Gesetzesvorlagen
  • Guido Rahn
  • Jugend
  • Kindertagesstätten
  • Kostenfreiheit
  • Urlaubszeiten
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen