05. November 2019, 20:58 Uhr

Ladesäule für E-Bikes

05. November 2019, 20:58 Uhr
Die erste Ladesäule für E-Bikes steht am Niddaradweg hinterm Rathaus. (Foto: pe)

Auf öffentlichen Straßen im Gewerbegebiet Am Spitzacker in Okarben wird es keine öffentlichen E-Ladesäulen geben. Das geht aus einer Antwort von Bürgermeister Guido Rahn (CDU) auf eine Anfrage des SPD-Stadtverordneten Gerald Schulze hervor. In der Antwort heißt es weiter, das Parkverhalten in Gewerbegebieten unterscheide sich grundsätzlich von dem in Wohngebieten. Auf öffentlichen Stellplatzflächen im Gewerbegebiet sollten überwiegend Kurzparker halten. Gerade Kunden der anliegenden Unternehmen, sofern diese nicht die Parkplätze auf den Grundstücken nutzen, hätten auf den Flächen eine Verweildauer, die für einen kompletten Ladevorgang nicht ausreiche. Zudem weist der Bürgermeister darauf hin, dass sowohl für die Gewerbetreibenden als auch deren Mitarbeiter die Stellplätze auf den Grundstücken nachzuweisen seien. »Hier liegt es im Ermessen der Grundstückseigentümer, E-Lademöglichkeiten anzubieten.«

Zudem wird in der Antwort auf Schulze darauf hingewiesen, dass die Stadt derzeit über fünf E-Ladestellen für Autos verfüge, vier weitere seien bereits geplant und kämen Ende 2019, Anfang 2020 hinzu. Außerdem gebe es jetzt eine erste E-Ladestation für Fahrräder: Am Niddaradweg hinter dem Rathaus bei den Niddaterrassen.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen