26. Juni 2017, 20:42 Uhr

Klärchenweg wird eingeweiht

26. Juni 2017, 20:42 Uhr

Am Mittwoch, 28. Juni, um 18 Uhr wird mit einem offiziellen Akt der Klärchenweg in Burg-Gräfenrode »eingeweiht«.

Der Ortsbeirat Burg-Gräfenrode und Stadtverordnete hatten beschlossen, diesen Verbindungsweg zwischen den beiden Siedlungen Sohlweg 1 und Sohlweg 2 so zu benennen.

Der Weg erinnert an Klärchen Kirschberg, die durch einen Kindertransport nach London im April 1939 den Holocaust überlebte. Sie wurde ausgegrenzt und konnte ihr Leben nur durch die Flucht ins Ausland retten.

Neben dem Erinnern solle der Weg auch Mahnen, ein Zeichen setzen gegen Ausgrenzung und für ein friedliches Miteinander. Nach der Eröffnung mit Bürgermeister Guido Rahn und Ortsvorsteher Karlfred Heidelbach wird um 19 Uhr in einer aktualisierten Fassung der Film »Klärchen – Flucht in eine fremde Welt« in der evangelischen Kirche in Burg-Gräfenrode gezeigt.

Nicole Mik (Schülerin der Kurt-Schumacher-Schule) wird mit ihrem Saxofon beide Veranstaltungen begleiten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Guido Rahn
  • Holocaust
  • Saxofon
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen