02. August 2019, 20:41 Uhr

Juso Lukas Dittrich bei Arbeitsgemeinschaft 60plus

02. August 2019, 20:41 Uhr
L. Dittrich

Beim jüngsten Monatstreffen der Arbeitsgemeinschaft 60plus ging es nicht um aktuelle Politik, sondern man hatte, auch unter dem Eindruck des schlechten Abschneidens der SPD bei der Europawahl, zu einer Wertediskussion darüber eingeladen, welche Ziele die Partei hat und für welche Werte sie eintritt. Um diese Thematik nicht nur unter sich auszutauschen, hatte man als Vertreter einer jüngeren Generation den Vorsitzenden der Wetterauer Jungsozialisten, den 23 Jahre alten Lukas Dittrich aus Niddatal, als Gesprächspartner eingeladen. Dittrich studiert Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt und gehört dem Stadtparlament in Niddatal an; davor war er einige Jahre im Landesschülerrat Hessen aktiv. Seit zweieinhalb Jahren steht er an der Spitze von 265 Wetterauer Jusos.

Die Jusos beschäftigen sich nicht nur mit Fragen zur Wertediskussion, sondern mit Themen wie bezahlbares Wohnen, Infrastruktur und Klimaschutz. Hauptpunkte dabei seien auch da die Fragen: »Wo wollen wir als SPD hin, was sind unsere Ziele und wie lauten und wo bleiben unsere Visionen?« Endgültige Antworten und fertige Konzepte dazu hätten an diesem Nachmittag nicht herausgearbeitet werden können, wie Pressesprecher Ludwig Gresch schreibt. Festzuhalten sei: Die SPD müsse nach der Ära Schröder wieder an Glaubwürdigkeit gewinnen. Personaldebatten schadeten ihr. Und letztlich sei auch das »Wir-Gefühl« verloren gegangen. Man sei nach wie vor die Partei der Arbeit, engagiert für den Schutz und die Sicherheit abhängig Beschäftigter. Eine Vision für die Zukunft sei, mit dazu beizutragen, die Kluft zwischen Arm und Reich nicht weiter auseinanderdriften zu lassen. Schließlich ging es um den Klimaschutz und welche Konzepte die SPD dazu habe. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Europawahlen
  • Jungsozialisten
  • SPD
  • Wirtschaftswissenschaft
  • Ziele
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.