12. November 2019, 20:22 Uhr

Hunderte Lichter leuchten

12. November 2019, 20:22 Uhr
Dick eingepackt sind die Kleinen, der Weg des Laternenumzugs durch den Kurpark dauert eine Weile, unterwegs wird gesungen. (Foto: nma)

Jedes Jahr folgen Hunderte Bad Vilbeler Familien dem Aufruf der SanktNikolaus-Gemeinde zu Sankt Martin. Gemeinsam ziehen sie mit Laternen und Fackeln durch die Stadt, vorneweg geht ein echtes Pferd. Auf dem Weg werden Lieder gesungen und Weckmänner geteilt.

Mit einem Gottesdienst startet der groß angelegte Laternenumzug der Gemende traditionell in der Kirche. Die Kinder der Kita Sankt Nikolaus spielen dort die altbekannte Geschichte noch einmal vor. Vom Sankt Martin, der seinen Umhang teilt, um einem armen Mann zu helfen.

»Deshalb werden später am Feuer auch die Weckmänner geteilt«, sagt Andrea Bock, Erzieherin in der Kindertagesstätte. »Die Kinder sollen durch die Geschichte von Sankt Martin natürlich auch pädagogisch etwas mitnehmen«, fährt sie fort. »Den Blick für die Not von anderen.«

Die große Gruppe verlässt die Kirche, die Stadtkapelle stimmt passende Musik an. Dann setzt sich der Zug in Bewegung, vorneweg reitet Susanne Uhl. In historischem Gewand, verkleidet als Sankt Martin, auf dem Pferd Duque. Sie gehören zum Bad Homburger Show-Team Cavalo Magico. Langsam und besinnlich zieht die Gruppe durch den dunklen Kurpark, Laternen und Fackeln dabei erhoben.

Stopp ist immer an den breiteren Stellen des Weges, hier wird gemeinsam gesungen. Schließlich laufen die Familien auf dem Gelände der Kita ein, wo sie bereits das prasselnde Martinsfeuer erwartet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Familien
  • Kindertagesstätten
  • Bad Vilbel
  • Niklas Mag
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.