13. April 2018, 19:52 Uhr

Holzwerkstatt neu gestaltet

13. April 2018, 19:52 Uhr
Die Jugendlichen haben die Holzwerkstatt auf Vordermann gebracht. Die Sozialarbeiter Julia Cellarius und Michael Langenbach sowie Schreiner Reinhold Hill helfen mit.

Die jungen Menschen waren straffällig geworden und haben ihre Sozialstunden dort abgeleistet.

Unter fachlicher Anleitung des Schreiners Reinhold Hill sowie der Sozialarbeiter Michael Langenbach und Julia Cellarius wurde die Holzwerkstatt des Jukuz neu gestaltet uns ausgebaut, um ein weiteres Angebot für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Dabei wurde der alte Werkstattraum durch das Versetzen einer Wand vergrößert. Auch wurde das Holzlager entrümpelt sowie mit Bodenplatten versehen.

»Die Jugendlichen beteiligten sich so gut wie sie konnten an den handwerklichen Aufgaben. »Dabei erwiesen sie sich derart motiviert, dass sie länger als erforderlich mithalfen und zum Teil nach Ableistung der Stunden noch weiter arbeiteten«, lobt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Bei einem gemeinsamen Grillen am Ende der zweiten Woche verabredeten sich die Jugendlichen noch für ein gemeinsames Nachtreffen. Das Projekt wurde in Kooperation mit Illjana Gerhardt von der Jugendgerichtshilfe des Wetteraukreises durchgeführt.

Ermittelt die Polizei oder die Staatsanwaltschaft wegen einer Straftat gegen Jugendliche (14 bis 17 Jahre) oder Heranwachsende (18 bis 20 Jahre), dann bietet die Jugendgerichtshilfe diesen betroffenen jungen Menschen und ihren Eltern Beratung und Unterstützung an. Dieses Angebot heißt »Jugendhilfe im Strafverfahren«, es ist kostenlos und freiwillig.

Weitere Projekte vereinbart

Bereits im Sommer 2015 und im Herbst 2017 waren zwei erfolgreiche Projekte mit der Jugendgerichtshilfe des Wetteraukreises durchgeführt worden. Damals war die denkmalgeschützte Kegelbahn auf dem Außengelände des Jukuz saniert worden. Im Pavillon wurden der Fußboden ersetzt und große Teile des Daches erneuert und neu abgedichtet.

Da es weitere Projekte auf dem Gelände des Jukuz zu bewältigen gibt, wurde mit der Jugendgerichtshilfe eine Fortführung dieser Projekte vereinbart. (Foto: pv)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Denkmalschutz
  • Fußböden und Fußbodenbeläge
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Polizei
  • Sozialarbeiter
  • Strafprozesse
  • Karben
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos